Wintermittagsspaziergang

25 01 2009

Es ist so sehr viel Ungelebtes
hier in einem halben Tag,
wie Schmetterlinge munter schwebt es
auf und fliegt aus einem Hag.

Noch ist die Krume knochentrocken,
fröstelt vor sich selber hin,
vom Krokus ungebrochen, Brocken
auf dem Feldweg, wo ich bin.

Doch wärmen mich die Sonnenstrahlen
und der Himmel gibt ein Blau.
Damit will ich mir Wonnen malen,
die ich dreist beim Frühjahr klau.