Acht Freunde sollt Ihr sein

15 03 2009

Überrascht bin ich, und ja, ein wenig gerührt bin ich auch. Nicht einfach ein Stöckchen flog mir entgegen – ein Preis. Der Let’s Be Friends Award, verliehen von Ivy.

Ursprünglich war es eher ein Freundinnen-Preis, der aus der US-amerikanischen Blogosphäre den Weg in den deutschsprachigen Raum fand. Ich habe ihn vorerst bis zu Cathy Skyes Literatur-Blog Kittling: Books zurückverfolgt. Wer Spaß hat, kann weitersuchen.

Kaltgetränke bitte festhalten, abstellen und/oder hastig kippen, ich zitiere an dieser Stelle die Laudatio, die zugleich Gebrauchsanweisung und Postulat ist:

Diese Blogs sind überaus zauberhaft. Diese netten Blogger versuchen, Freunde zu finden und zu sein. Sie sind nicht darauf aus, sich selbst als die Größten darzustellen. Unsere Hoffnung ist, dass, wenn das Band dieses Preises weitergereicht wird, mehr Freundschaften weitergereicht werden. Bitte gebt diesen Bloggern mehr Aufmerksamkeit. Gib diesen Award an acht Blogger, die weitere acht Blogger auswählen müssen und diesen schlau geschriebenen Text in ihren Award-Post mit aufnehmen müssen.

Friends-Award

Erst mal kritisch reflektieren. Da gibt’s ja nix. Blogosphäre und Freunde? Hm. Nett? Bin ich ja nicht mal an Feiertagen. Überaus zauberhaft? Ah, jetzt wird’s subjektiv. Und was, bittschön, ist mit „Müssen“ gemeint?

Ich passe das mal an mein Verständnis an: diese Blogs sind mir wichtig, weil ich die Menschen dahinter sehe. Ich lese sie regelmäßig, fühle mich den Autoren schreibend, lesend, denkend verbunden. Meinungsaustausch heißt hier nicht, dass einer nur gibt und die anderen nur nehmen – auch nicht, dass einer mit der Meinung des anderen im Kopf nach Hause geht. Freundschaftlicher Respekt, das ist wohl das rechte Wort dafür. Und vielleicht wird es ein bisschen deutlicher, wenn der Text im englischen Original hier steht:

These blogs are exceedingly charming. These kind bloggers aim to find and be friends. They are not interested in self-aggrandizement. Our hope is that when the ribbons of these prizes are cut, even more friendships are propagated. Please give more attention to these writers. Deliver this award to eight bloggers who must choose eight more and include this cleverly-written text into the body of their award.

Die Freundschafts-Preise gehen an:

  • Lord Foltermord und den Blog dreckFROSCH! – keine Schonkost, was er schreibt. Ein Beobachter der vielen skurrilen Kleinigkeiten.
  • Das Muttchen und den Blog Mutti’s Küche – die etwas andere interkulturelle Erfahrung, die ein Hamburger in der Wahlheimat Zürich erlebt und weitergibt.
  • Frau Schildmaid und den Blog Schildmaid on the Loose – lachender Eskapismus, Rückwärtsgeschichten und eine Eule.
  • Silencer und den BlogNon-Stop Action from a different Perspective – allein schon deshalb, weil sein Wiesel-Projekt längst die Brücke aus der Blogosphäre in die Wirklichkeit geschlagen hat.
  • Stefan und den Blog unkreativ.net – ein „klassischer“ politisch engagierter Blog, der zur rechten Zeit den richtigen Ton trifft: den menschlichen. Was man von Qualitätsjournalismus erwartet.
  • Frau WdW und den Blog Die Wunderbare Welt des Wissens – expressivo Hamburg, wie ich es kenne. Schnickischnickischnicki. Und jede Menge Street Art.
  • Die Wortteufelin und den Blog Wortteufel – auf der Jagd nach IQ-Niederwild laufen uns bisweilen dieselben Exemplare vor die Flinte. Und sie trifft gut.

sowie, quasi reziprok, an

  • Ivy und den Blog Insubordinantes Denken – nach gemeinsamen Erlebnissen als Wikipedianer war unter anderem sie es, die mich zum Bloggen gebracht hat. Und ich möchte mir nicht ausmalen, was ich alles schreiben würde, wenn ich das erleben würde, was sie erlebt.
Advertisements

Aktionen

Information

12 responses

15 03 2009
weltdeswissens

Ui! Ein Preis, ein Preis *knickst artig*

Da Sie bereits drei meiner Lieblingsblogs gewählt haben, komme ich in Nöte. Oder ich wähle die einfach auch noch mal. Steht ja nichts gegenteiliges in der Anleitung 😀

15 03 2009
mutti

Es gibt diese Momente. Da sitzt man zum Beispiel beim allmorgendlichen Frühstücks-Feedreader-Studium und plötzlich verschluckt man sich fast an seinem gerade eingeschobenen Bissen Brötchen und die Kinnlade scheint dem Drang der Erdanziehung zu folgen…

http://muttiskueche.blogspot.com/2009/03/magnificent-8.html

Vielen Dank, das ehrt mich! 🙂

15 03 2009
bee

Oh, ich sehe bei diesem Freundschafts-Stöckchen schon eine tolle Nebenwirkung: es gibt viele Blogger, die man kaum oder gar nicht kennt, plötzlich gehen Türen auf und man entdeckt so viel Neues 🙂

16 03 2009
Ivy

*rotwerd*

16 03 2009
bee

Ich könnte Dir zum Ausgleich etwas Grünes reichen 😉

16 03 2009
Silencer

Danke, Danke, vielen herzlichen Dank…
…nein, Danke, nehmen Sie doch wieder Platz…
…ich weiß gar nicht was ich sagen soll und bedanke mich bei Herrn Bee sowie meinem Hund, meinen Nachbarn, meinen…

*Heul*

16 03 2009
bee

… Eltern für diesen wunderbaren Sohn 😀

16 03 2009
weltdeswissens

*reicht Silencer ein Taschentuch und zieht i9hn von der Bühne, während das Orchester spielt*

16 03 2009
Stefan

Ähhh… ja also… *räusper*

Danke 😀

16 03 2009
bee

Es ist mir eine Freude 🙂

16 03 2009
Stefan

*seufz*
Wenn ich mir ansehe, was für einen Kram ich anschließend aus meinen Fingern strömen lasse… beruhigt mich aber, hatte schon Angst, wirklich jou… jour… ähhh Autor zu sein, den man ernst nehmen könnte 😉

16 03 2009
blog.unkreativ.net » *träum*

[…] dann, als würde der Abend nicht ohne ein Highlight enden wollen, noch von Bee geehrt worden, zu der oder dem ich mit großem Respekt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s