Wahlkrampf

12 09 2009

Und wenn sie gar nichts mehr verstehn,
    sag: Arbeitsplätze!
Und wolln sie auf den Leim nicht gehn,
    sag: Die Gesetze!
Das ist zwar alles großer Stuss,
doch das sei Dir beschieden,
sagst Du es, wie man’s sagen muss,
dann hast Du Ruh und Frieden.

Und wenn’s hoch hergeht, schäumt und tobt,
    sag: Steuern senken!
Und rechnet einer, kampferprobt
    sag: Nichts zu schenken!
Jonglier, tanz auf dem Seil herum,
nur eines sei vermieden:
belüg sie, aber mach’s nicht dumm.
Schon lässt man Dich in Frieden.

Und wenn Du auf die Schnauze kippst,
    sag: Nicht verloren!
Mag sein, dass Du Dein Grab schon schippst,
    sag: Auserkoren!
Und dann verzieh Dich, still und leis,
die Sache ist entschieden,
sonst, weißt Du, das sag ich Dir weis,
sonst ruhst Du bald in Frieden.