Märchenstunde

22 09 2009

„Wenn Ihr alle brav seid, dann lese ich Euch das versprochene Märchen vor. Aber dass mir keiner mehr so ungezogen wird wie beim letzten Mal, hört Ihr? Da setzt Euch her, dann fange ich an. – Es war einmal vor einem großen Wald, da wohnte ein armer Holzhacker mit seiner Frau und seinen zwei Kindern. Die hatten gar nichts mehr zu essen, und als eines Tages… nein, Guido, Du kannst denen nicht die Regelsätze kürzen, damit sie wieder Arbeit bekommen, das geht nicht im Märchen. Nein! Und ich will auch nie wieder ‚Sozialschmarotzer‘ von Dir hören, hast Du mich verstanden? Sonst höre ich sofort auf, Euch vorzulesen! Basta!

Also die beiden waren so arm, dass sie nichts mehr zu essen hatten, denn es gab kein Holz mehr im Wald. Da beschlossen sie… Angie, wie soll das denn funktionieren? Abwrackprämie für Bäume? Hör mal, bis so ein Baum wieder nachgewachsen ist, das… hör mal, Angie, Du lässt mich jetzt bitte das Märchen weiterlesen. Wenn Du groß bist, kannst Du Dir selbst welche ausdenken, ja? Gut. Sie waren also so arm, dass sie die Kinder im Wald… Uschi, es gab damals keine Jugendämter. Nein. Auch keinen Kinderschutzbund. Ja, ich weiß, aber… hör mal, ich will doch nur… Guido, jetzt hör endlich auf, Uschi an den Zöpfen zu ziehen! Guido! Was ist das für ein Unsinn! Den Eltern das Arbeitslosengeld streichen als Erwerbsanreiz, damit sie den Brotkonsum fördern… Guido! Jetzt lass das nach, sonst setze ich Dich gleich hinaus!

Da wollten sie die Kinder im Wald aussetzen. Und als der neue Tag anbrach, da… Uschi, ich sag’s Dir doch, es gibt keine Jugendämter im Märchen. Die beiden Leute hatten eben kein Geld für… nein, davon gibt’s keine Bilder im Internet, Du brauchst nicht wieder mit den Stoppschildern anzufangen. Das hier ist ein Märchen, da geht’s vernünftig zu. Nix mit Stoppschildern. Ja. Also, sie brachten die Kinder in den Wald und… Angie, jetzt hör doch mal mit dem Kombilohn auf. Selbstständig machen als freiberufliche Holzhacker? Guido, es gibt kein Holz im Wald, also nützt denen auch kein… Nein, Guido, und wenn Du ihnen das Haus wegpfändest, wächst da immer noch nichts! Herrschaftszeiten! Also die Kinder in den Wald gebracht, und die beiden haben… nein, Angie, kein Mindestlohn und auch keine Teilverstaatlichung der Bäume, das ist doch alles Blödsinn!

Und wie die Kinder da so gehen, da werfen sie alle paar Schritte einen Kieselstein hinter sich, dass sie den Weg im Wald… ja, Claudia? Die untere Landschaftsschutzbehörde? Nein, ich glaube nicht, dass das Ausbringen von Feinkies in Mischwäldern nach § 324a StGB strafbar ist. Meinetwegen kann man das ja ins neue Umweltgesetzbuch schreiben, da hast Du ja Recht, aber… Claudia, hör mal, dies hier ist ein Märchen und… ja, kann ja alles gut möglich sein, dass das Umweltgesetzbuch auch… jetzt hör mal zu, ich erzähle das mal zu Ende, und dann kannst Du gerne… also da haben sie dann die Kieselsteine auf den Boden gestreut, und dann wurde es Nacht und sie… natürlich war das nach Einbruch der Dunkelheit, Uschi, das ist nun mal nachts meistens der Fall. Wohin? Erziehungsheim? Weil sie sich nach Einbruch der Dunkelheit noch… also Uschi, jetzt wird’s aber langsam albern, das ist doch … also langsam habe ich keine Lust mehr!

Da kamen die beiden Kinder an ein Haus, das war ganz aus Brot gebaut und mit Kuchen gedeckt, da haben sie… Angie, natürlich ist das gegen die Bundesbauvorschriften, aber ich kann mich nicht erinnern, dass hier die Bauaufsicht… nein, Uschi, das kann man kaum als ‚Kinderfalle‘ bezeichnen, deshalb ist Dein Stoppschild hier auch völlig… ja, meinetwegen, aber wenn Du es nicht abreißen willst, dann ist doch auch Dein Stoppschild hier… hört mir hier überhaupt noch jemand zu? Die Kinder knabberten also an dem Haus, und da… Claudia, jetzt lass doch mal gut sein. Ja, Claudia, natürlich muss man immer darauf achten, ob im Brot auch Konservierungsstoffe sind, aber deshalb… ja… gut, waren also keine drin… sie knabbern an dem Haus, und da kommt plötzlich die Hexe… Wolfgang, das ist keine Terroristin. Nein. Auch wenn sie nachts mit einem Besen über den Wald fliegt, dann darf man sie nicht einfach so… nein, Wolfgang, das ist auch keine terroristische Vereinigung. Hänsel und Gretel werden nicht von der Hexe angeworben, deshalb darfst Du auch nicht… Telefonleitungen anzapfen? Wolfgang, in dem Land gibt’s kein Telefon… jaja, Du weißt alles besser, war klar. Ja, beschwer Dich ruhig über mich. Machst Du doch sowieso jeden Tag.

Die Hexe hat nun den Hänsel eingesperrt, um… Wolfgang, was willst Du denn nun schon wieder? Guantanamo? Gretel muss auch eingesperrt werden, weil sie vorher Kontakt zu ihrem Bruder hatte? Bei Dir piept’s wohl! Lernt Ihr so einen Stuss in der Schule? Meine Herren, jetzt langt es aber langsam!

Dann hat die Hexe also den Hänsel in den Käfig eingesperrt und ihm lauter gute Sachen… Guido, was denn jetzt wieder? die Verpflegungskosten auf die Hartz-IV-Bezüge der Eltern anrechnen? Hörst Du jetzt wohl auf, Uschi an den Zöpfen zu ziehen! Nein, das ist keine Verwahrlosung, Du kannst der Hexe nicht das Sorgerecht entziehen, weil sie die Kinder falsch ernährt… Uschi, Du sollst den Guido nicht treten! Jetzt hab ich aber langsam die Faxen dicke hier! Dass Ihr Euch auch nicht ein einziges Mal ordentlich benehmen könnt!

Zur Strafe lese ich Euch jetzt etwas ganz anderes vor. Wolfgang, unterbrich mich nicht immer! – Artikel 1. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen…“