Bunte Gaben

5 12 2009

Allmählich wird das Weltgetriebe
ganz still und stumm und winterlich.
So naht heran das Fest der Liebe.
Wie gern hätt’ man es hinter sich!
Trotz Flittergold sind Weihnachtstage
durchaus kein schöner Augenblick,
denn wieder kommt die alte Frage:
    Was schenkt man bloß der Republik?

Famos wär auf dem bunten Teller
dies edle Ding: ein Spürgerät,
das einfach und geschickt, nur schneller
als je zuvor Betrug erspäht
und den Halunken gleich vom Hof jagt,
der lügt und täuscht und Falsches spricht.
Doch schaut, ob auch der Nächste doof fragt.
    Den braucht sie nämlich wirklich nicht.

Wie schön ist’s auch, wenn zuverlässig
im Innern alles sauber blinkt,
und dort, wo man gewohnheitsmäßig
den Schmutz verstaut, die Rose winkt.
Beschenkt sie gut mit einem Lappen
fürs Innre. Reinheit bringt ihr Lohn.
Doch nicht mit einem feigen Schlappen,
    so einen hat sie nämlich schon.

Wie herzig wär ein neues Sparschwein!
gar angefüllt mit Hausverstand!
Lieb Mütterlein, das mag wohl klar sein,
spart darin sich’s fürs Vaterland.
Schenkt ihr gar zwei – die beiden Dinger,
für heut und morgen reicht es schon.
Schickt ihr nur keine Hammerschwinger.
    Sie hat gewiss zu viel davon.

Ja, schenkt Minister, Sekretäre,
das Zeug verschleißt, wird schnell ersetzt
und kostet kaum. So mancher schwere
Fauxpas versank – man sah entsetzt,
aus Franken und aus Hessen krauchte
verdeppter Schmock im Narrenzug.
Davon gibt’s mehr, als man je brauchte.
    Und davon hat sie nie genug.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: