Europa (Fassung vorletzter Hand)

23 10 2011

für Erich Kästner

Und als die Verträge nach Jahren zuletzt
so weit waren, ließ man sie jagen
in Nacht und in Nebel durch das Parlament.
Dem Volk aber will’s keiner sagen.

Das Geld ließ man locker. Man brauchte es kaum.
Wer will schon Verantwortung tragen?
Es reichte, den Reichen die Gier zu verzeihn.
Das Volk darf am Hungertuch nagen.

Dann ließ man Soldaten, zunächst auf Papier
und dann existent Schlachten schlagen.
Das kostete freilich. Und schließlich kam’s hin.
Das Volk konnte nicht einmal klagen.

Doch dann lief es falsch. Es roch alles nach Krieg,
es ging ihnen fast an den Kragen.
Wie’s weitergeht, war ihnen völlig egal.
Man wollte sich damit nicht plagen.

Wir werden demnächst noch mal fragen.


Aktionen

Information

2 responses

23 10 2011
lamiacucina

Wird das Experiment Europa an der Gier, an der Unfähigkeit seiner Politiker scheitern oder wird sich Europa einmal mehr im letzten Moment selber aus dem Sumpf retten können ? Nachdem ich mich eben wieder einmal durch Golo Manns Wallenstein gelesen habe: ich fürchte nein.

23 10 2011
bee

Die Kriege der Gegenwart werden seltener mit militärischen Mitteln geführt, denn es ist lästig, aufeinander zu schießen, und es verspricht nicht immer den erhofften Profit. Die Kriege der Gegenwart sind Stellungskriege, weil die Lager lieber das wenige, zufällig Gefundene verteidigen, statt es mit anderen zum Reichtum zusammenzufügen. Eine Hoffnung mag noch darin liegen, dass ein Europa der Europäer nicht scheitert, weil die Gierigen daran scheitern; kein Volk will den Krieg, wenn man ihm den Krieg nicht einredet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




%d Bloggern gefällt das: