Zu viel der Ehre

5 03 2012

„… dem zurückgetretenen Bundespräsidenten trotz erheblicher Bedenken den Ehrensold in Höhe von 199.000 Euro zu zahlen, zuzüglich eines Büros mit Büroleiter, Referent und Sekretärin sowie eines Dienstfahrzeugs mit Fahrer im Wert von 280.000 Euro pro…“

„… bereits zweimal einen Müllcontainer geordert, da tausende von Besuchern ihre Schuhe in den Vorgarten des Klinkerbaus…“

„… habe einen erheblichen Vertrauensverlust gegeben, obwohl der überwiegende Teil der Bevölkerung den Präsidenten bestärkt habe, im Amt zu bleiben. Lediglich eine verschwindend geringe Minderheit von gut 99% seien für einen sofortigen Rücktritt des…“

„… da nur durch mehrfache Barzahlungen der Eindruck entstanden sei, Wulff habe unrechtmäßig Vorteile genossen. Nur die zentrale Speicherung aller bargeldlosen Bezahlvorgänge könne noch das Vertrauen des Staates in die Bürger…“

„… habe zu keiner Zeit eine direkte Beteiligung an Projekten von Groenewold bestanden. Auch habe Wulff nicht gewusst, dass der Produzent für Veronica Ferres das Projekt Der Verbrecher aus verlorener Ehre durch eine…“

„… zu einem Zwischenfall in einer Autobahn-Raststätte. Der pensionierte Verwaltungsbeamte Konrad T. solle sich auf Wulff erbrochen…“

„… habe ja nicht Wulff selbst entschieden, den Ehrensold zu erhalten. Dies sei eine Entscheidung des Präsidialamtes, die der Altpräsident nicht mehr aufheben könne, so dass nur die…“

„… äußerte Bosbach Verständnis dafür, dass gegen den im Fall Wulff ermittelnden Staatsanwalt Morddrohungen ausgestoßen worden seien. Gerade Beamten, so der Vorsitzende des Innenausschusses des Deutschen Bundestages, müsse jegliche Nestbeschmutzung mit drakonischen Strafen vergolten, die schon im Verdachtsfall…“

„… dementierte Berlusconi, Wulff eingeladen zu haben. Der italienische Ex-Präsident habe nie vorgehabt, sich mit einem Amateur zu…“

„… könne es die Verwaltung in Burgwedel nicht verhindern, dass mehrere gemietete Lkw mit Aufschriften wie Schmarotzer oder Parasitäre Existenz Tag und Nacht vor dem Anwesen des ehemaligen Staatsoberhauptes sich bewegten. Die Verkehrspolizei sehe ebenfalls keinen Grund zum Eingreifen und empfahl dem Hausherrn, sich wieder zu melden, sollte in der Zwischenzeit eine nachweisbare Straftat, die nicht Wulff selbst…“

„… nach Aussage des Präsidialamtes um einen politisch motivierten Rücktritt. Wulff habe am Tag seiner Amtsaufgabe gesagt, er sei nun ‚ganz dolle traurig und irgendwie auch voll total enttäuscht und so‘, was sich eindeutig interpretieren lasse: wenn ein politischer Amtsträger ganz dolle traurig und irgendwie auch voll total enttäuscht sei, dann sei dies eben politisch motivierte Traurigkeit und…“

„… argumentierte Pofalla, auch im Falle einer strafrechtlichen Verurteilung sei der Präsident noch berechtigt, einen Ehrensold zu beziehen, da er nicht als amtierendes Staatsoberhaupt vor Gericht…“

„… verzichte Wulff auf eine Luxuslimousine und bescheide sich mit einem Modell der gehobenen Mittelklasse als Zweitwagen für seine Frau. Es sei für ihn eine Frage der Ehre, in diese…“

„… lobte Gauck seinen Vorgänger; dieser nehme sich bewusst die Freiheit, Solidarität nicht einfach zu einem Schlagwort zu machen, sondern von der Gesellschaft zu fordern – zunächst für sich selbst, dann aber…“

„… keine Frage der objektiven Moral, sondern ihrer subjektiven Widerspiegelung. Sloterdijk führte aus, der Präsident habe etwaige Gesetzesübertretungen immer ohne moralische Bedenken begangen und sei folglich auch als Ehrenmann zu…“

„… habe Wulff angeblich nicht gewusst, dass das ihm von der Kreishandwerkerschaft kostenlos zur Verfügung gestellte Badewannenmodell Barschel gar keinen…“

„… unterstrich Wulff, er wolle zwar etwaige Geldgeschenke seiner Schwiegermutter nicht mehr annehmen, lehne es aber ab, sie mit seinem Ehrensold zu verrechen. Diese kleinkarierte Fuchserei sei eines Hartz-IV-Empfängers würdig, nicht aber eines ehemaligen…“

„… schwere Unruhen, da sich Wulff in seiner Gastrede als politischen Gefangenen des BRD-Regimes bezeichnete. Die von Horst Mahler moderierte Veranstaltung war vom BND nicht…“

„… organisierten die Einwohner von Norderney. Anlässlich der Frühjahrsblüte erblickte die Familie des Altpräsidenten beim morgendlichen Blick aus dem Hotelfenster den zwölf mal sieben Meter großen Schriftzug VERPISS DICH DU KORRUPTES STÜCK SCHEISSE UND NIMM DEIN BLÖDES BÜCKSTÜCK MIT aus liebevoll arrangierten Primeln, Narzissen und…“

„… an die jüdisch-christliche Moral der Deutschen zu appellieren. Das ausrangierte Staatsoberhaupt beanspruche für sich erheblich mehr Nächstenliebe – man müsse in diesem Land wieder mehr spüren, dass Geben seliger sei als…“

„… da Bettina Wulff in einer Homestory für ein Boulevardmagazin wehklagte, sie wolle nicht in einem Land leben, in der sie ihre Tätowierungen selbst bezahlen oder statt Oberbekleidung nur…“

„… verwies der ehemalige Ministerpräsident auf seine Rolle als christlicher Landesvater. So habe er nie pauschal und aus dem Zusammenhang gerissen gespart, sondern gezielt Kürzungen bei Behinderten und sozial Schwachen…“

„… inzwischen bekannt gegeben, dass der Pensionär gezielt an Wulffs Tisch gegangen sei, den Finger in den Hals gesteckt habe und auf…“

„… wurde Bettina Wulff beim Verlassen eines Möbelhauses auf dem Parkplatz von zwei Schüssen aus einem Luftgewehr leicht verletzt. Das Hohlspitzgeschoss, das auch sonst zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werde, habe sie am Hinterkopf getroffen. Der Schütze gab an, er habe eigentlich den Arsch treffen wollen; die vernehmenden Beamten werteten dies als einen geplanten Attentatsversuch auf den ehemaligen…“

„… sei ihm bis zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht bekannt gewesen. Wulff habe die Entlassung Glaesekers nicht bewusst durchgeführt, Glaeseker sei ihm nie zuvor begegnet und habe auch nie…“

„… äußerte Wulff sein Bedauern über die Entlassungen des Schlecker-Konzerns. Man solle jedoch auch das Positive darin sehen; jeder frühere Arbeitnehmer, der nun von Arbeitslosengeld II abhängig würde, könne durch vermehrten Konsum helfen, die Binnenkonjunktur anzukurbeln und sich seinen eigenen Arbeitsplatz zu…“

„… möglicherweise auch auf gesundheitliche Gründe hindeute, da Wulff nach dem Rücktritt von seiner tiefen Verletztheit gesprochen habe. Da nicht auszuschließen sei, dass ein derart sensibler und feinfühliger Mensch wie Christian Wulff schon während seiner Amtszeit Vorahnungen gehabt haben könnte, müsse man ex post diesen Grund für seine Demission als durchaus…“

„… unter sechzig Kubikmetern Gülle mit festen Bestandteilen begraben. Die Polizei vermochte eine Beteiligung der niedersächsischen Bauernschaft nicht nachzuweisen, Wulffs Dienstwagen sei…“

„… von Wulff selbst in einer Talkshow beklagt, dass auf ihn enormer Druck ausgeübt worden sei, im Amt zu bleiben – politischer Druck seitens der Bundeskanzlerin – was schließlich zu einem rein politisch Rückzug aus Bellevue…“

„… es sich laut Augenzeugen um eine Gruppe von 60 Senioren auf Kaffeefahrt gehandelt habe, die in einer Warteschlange vor Wulffs Tisch…“

„… forderte Uhl die sofortige Einführung einer anlasslosen Vorratsdatenspeicherung, um sich…“

„… zwar keine direkte Antwort Merkels zu hören, doch solle die Kanzlerin angekündigt haben, erst Rösler zu erledigen und sich dann mit Wulff zu…“

„… verteidigte auch Volker Kauder die Aussage seines Parteifreundes über den Rücktrittsgrund. Wulff wäre schon vor seinem Amtsantritt politisch nicht im Geringsten zum Präsidenten geeignet gewesen, weshalb seine Motivation nun auch…“

„… sei möglicherweise durch eine Indiskretion des Hoteliers bekannt geworden. Polizeibeamte entfernten aus dem Zimmer des Ehepaars einen Pferdekopf sowie mehrere…“

„… durch einen in das Schlafzimmerfenster geschleuderten Brandsatz ausgelöst. Einsatzleiter Dietmar K. bezeichnete das Feuer als einen Akt sinnloser Gewalt, da Wulff sich zum Tatzeitpunkt bedauerlicherweise nicht in seinem Wohnhaus…“

„… sich am Gürtel seines Bademantels erhängt habe. In seinem Abschiedsbrief betonte Wulff, er habe viele Fehler gemacht, aber nie einen Fehler, und habe diesen Suizid auch aus rein politischen…“


Aktionen

Information

2 responses

5 03 2012
Doktor Peh

„…sei, so Margaret Honecker in ihrem Schreiben, ihr Mann als Staatsratsvorsitzender auch so etwas wie ein Präsident gewesen und habe somit ebenfalls Anspruch auf den Ehrensold. Sie als überlebende Witwe würde diesen Anspruch auch widerspruchslos übernehmen, da gerade sie in Fragen der Ehre…“

5 03 2012
bee

„… als letzte lebende Verwandte des Führers eine Leibrente beanspruche, die rückwirkend bis zum Jahr 1945…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




%d Bloggern gefällt das: