In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (XCIV)

2 06 2012

Marcel, der sich heimlich in Cult
den Teller mit Haferbrei füllt,
den wird man ertappen;
es wird niemals klappen,
dass er den Zucker lautlos knüllt.

Es starrte Herr Bjerrum in Faxe
aufs Wasser. (Er angelte Lachse.)
Er fing keinen Fisch dort,
es jagte den Fisch fort
das Pfeifen der hungrigen Dachse.

Recht laut murrte Louis in This,
da ihn die Geduld schnell verließ.
Die Zaunlatten strich er,
und er war sich sicher,
kein Anstrich, der haftet so mies.

Giovanni singt standhaft in Dello
die schwerste Partie im Othello.
Tenormut ihn leitet,
sein Onkel begleitet
den Sänger am Violoncello.

Tanguy brachte nach Pont-du-Casse
aus Übersee Rotwein im Fass.
(Vom Zoll war zu schweigen.)
Es sollte sich zeigen,
auf diesen Mann war stets Verlass.

Zur Hochzeit holt Teet in Ereste
vom Supermarkt sämtliche Reste
und ließ sich nichts merken.
Das zählt zu den Stärken
in Anbetracht zahlreicher Gäste.

Da Henris Hund in La Forie
trotz Maulkorb noch zerrte und spie,
gab man ihm viel Leine.
Er bellt noch, alleine
er beißt nicht, und knurrt seitdem nie.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




%d Bloggern gefällt das: