Ein-Euro-Krise

5 06 2012

„… seien durch diese Funk-Abrechnungsmethoden schnell ersetzbar, so dass kassenlose Supermärkte bereits in wenigen Jahren flächendeckend die…“

„… sei ein Mindestlohn laut Merkel nicht mehr sinnvoll. Früher habe sie ihn abgelehnt, da der Mindestlohn die Schaffung neuer Arbeitsplätze verhindert habe, inzwischen würden jedoch gar keine neuen Arbeitsplätze mehr geschaffen, so dass man auch keinen Mindestlohn mehr…“

„… in Eisenach das erste mitarbeiterfreie Werk in Betrieb nehmen zu können. Da durch den mittelfristigen Wegfall mehrerer zehntausend Kfz-Bauer die deutsche Binnenkonjunktur empfindlich geschwächt würde, sei eine billigere Produktion der Autos nur als gerecht und…“

„… verschärfe der Fachkräftemangel die Lage auf dem Arbeitsmarkt erheblich. So sei es zwar möglich, 5.000 Langzeitarbeitslose innerhalb von zwei Jahren zu Erziehern auszubilden, eine Qualifikation von knapp 1.000 Kräften binnen eines Quartals im produzierenden Gewerbe scheitere jedoch schon wegen des finanziellen…“

„… dürfe es keine Denkverbote geben. Von der Leyen regte an, gemeinsam mit der Opposition über eine Verfassungsänderung nachzudenken, die eine leichtere Eingliederung von Arbeitslosen in die…“

„… die Verbraucher zwar nicht einverstanden seien mit den Einkaufsbedingungen, der Konzern jedoch durch die Reduzierung der Ladenlokale bis auf zwei Filialen im Bundesgebiet eine erhebliche Steigerung der Gewinne für…“

„… habe sich der Verlag entschlossen, die Zeitschrift in China produzieren zu lassen. Das chinesische Arbeitsrecht sei wesentlich flexibler, so dass bei einer Erhöhung der Gehälter leichter…“

„… sei es verfassungsrechtlich nicht ganz einfach, den Zustand der Hartz-IV-Empfänger als einen gerichtlich angeordneten Freiheitsentzug zu deuten, daher könne ein Arbeitszwang auch nur…“

„… warnte Arbeitgeberpräsident Hundt vor einem Zusammenbrechen der deutschen Wirtschaft, wenn sich nicht ausreichend viele Arbeitskräfte bereiterklärten, für einen niedrigeren Lohn zu…“

„… den Artikel 12 des Grundgesetzes allerdings nicht angetastet. Rösler äußerte sein Bedauern, dass es der Regierung nur aus technischen Gründen nicht gelungen sei, für …“

„… habe Brüderle vorgeschlagen, den Mangel an Fachkräften durch eine vermehrte Freisetzung von Arbeitskräften im Mittelstand zu beheben. Nach spätestens zwei Jahren Arbeitslosigkeit sei das Personal in der Lage, im Niedriglohnsektor zu kostengünstigen Konditionen…“

„… ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Sozialverbänden und Kirchen für eine Einführung der Zwangsbeschäftigung sei, jedoch verbesserte Löhne fordere und die…“

„… habe Gabriel eine Verfassungsänderung zur Einführung legaler Zwangsarbeit ausgeschlossen. Die Sozialdemokraten seien mehr denn je fest entschlossen, die Abschaffung der Menschenrechte in Deutschland zugunsten von…“

„… bestehe immerhin die Gefahr einer Konjunkturbelebung durch erneuerbare Energien und den Dienstleistungssektor, durch die so viele Arbeitsplätze geschaffen oder erhalten würden, dass die Verfügbarkeit von Niedriglöhnern katastrophale Ausmaße bis zur einer Ein-Euro.Krise…“

„… keine andere Möglichkeit gesehen, als die Grundgesetzänderung mitzutragen. Steinmeier betonte, die SPD habe auf gar keinen Fall eine gemeinsame Position mit der Linken vertreten wollen, um auch in Zukunft koalitionsfähig…“

„… die Streichung aller Sozialleistungen ganz im Sinne der FDP. Rösler fordere, die Leistung der Arbeitnehmer müsse sich für die Wirtschaft…“

„… keine Arbeitskräfte mehr, da sich die Personen der Kontrolle durch die Jobcenter zunehmend entzögen. Von der Leyen schlage daher vor, auch ohne eine gesetzliche Grundlage den Status als Arbeitsloser verleihen zu…“

„… weit gehend auf Spenden aus der Bevölkerung. Die Politik sehe keine Mittel, die nicht Beschäftigten zu sanktionieren, da sie keine Leistungen mehr…“

„… habe Friedrich vorgeschlagen, den neuen Straftatbestand der Wirtschaftskraftzersetzung zu schaffen. Durch nicht …“

„… zur Solidarisierung zwischen arbeitenden und nicht arbeitenden Bürgern gekommen. Versehentlich habe das Arbeitsministerium die Broschüre Wer arbeitet, ist Dein Feind nicht an den Bundesverband der Arbeitslosen geschickt, sondern an die gewerkschaftsnahe Stiftung…“

„… da Sanktionen der letzten verbliebenen Empfänger des Arbeitslosengeldes II keine Wirkung mehr zeigten. Die bundesweite Initiative unterstütze die Kläger gegen die Grundgesetzänderung sowohl finanziell als auch…“

„… sei aber durch einen Justizfehler wegen Wirtschaftskraftzersetzung angeklagt worden, da er sich fortgesetzt arbeitsscheu gezeigt und seit Jahrzehnten Transferleistungen in erheblicher Höhe kassiert habe, obwohl er Zuwendungen von privater Seite in ausreichendem Maße bekommen haben müsse. Westerwelle habe sämtliche Vorwürfe gegen ihn bestritten und sei noch im…“

„… signalisiere Merkel Diskussionsbereitschaft, da sie inzwischen den Mindestlohn für eine nicht mehr notwendige…“