Krückentechnologie

21 08 2012

„… der frühere Wirtschaftsminister Clement den Vorschlag gemacht, die Rente künftig erst mit 80 zu…“

„… als flankierende Maßnahme den Niedriglohnsektor massiv auszubauen, um die Überalterung wenigstens durch sehr anspruchslose Erwerbsarbeit aufzufangen; die SPD sei bereits mit gutem Beispiel vorangegangen und werde noch…“

„… lehne es Merkel vehement ab, dass Heiner Geißler stellvertretender CDU-Vorsitzender…“

„… habe sich BA-Vorstand Heinrich Alt für wesentliche Erleichterungen ausgesprochen. So sollten bereits 75-jährige Aufstocker nur noch auf Wunsch eine Eingliederungsvereinbarung…“

„… könne man den Beamten nicht zumuten. Zum einen, so Schäuble, seien sie schon über 80, zum anderen auch Beamten, so dass eine außergewöhnliche Belastung nicht oder nur ganz selten zur…“

„… die Deutsche Bischofskonferenz den Vorschlag sehr begrüßt. Die Geistlichen hätten darauf hingewiesen, dass auch der Papst trotz seines hohen Alters noch pflichtgemäß…“

„… teilweise zu Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt kommen. Sollten die arbeitenden Senioren den Ausländern die Stellen wegnehmen, die sonst den Jugendlichen die Ausbildungsplätze streitig gemacht hätten, so könnten diese jetzt als Arbeitslose den Fachkräftemangel besetzen und jene marktfernen Personen darstellen, die die FDP für ihren Wahlkampf gegen Hartz IV…“

„… zur Vereinfachung alle 67-Jährigen sofort in die Obhut der Leiharbeitsfirmen zu überstellen. IM Friedrich wolle deshalb eine möglichst lückenlose Vorratsdatenspeicherung implementieren, um mit Hilfe der GEZ-Datei sämtliche Rentner…“

„… die älteren Mitbürger für freiwillige soziale Dienste zu gewinnen, wie Precht jüngst in einer TV-Talkshow gesagt habe, dass er es in einer TV-Talkshow gesagt hätte. Man könne diese Verpflichtung durch ein unbezahltes Sabbatjahr…“

„… auch unter versicherungsrechtlichem Aspekt wichtig. Liege bei einem Rentner künftig ein vermeidbares Versterben vor, so müsse ein Teil der Ruhestandsgelder posthum von den Erben…“

„… für von der Leyen allerdings kein stichhaltiges Argument. Es möge zwar eine gewisse Konkurrenzsituation zwischen jungen und alten Arbeitnehmern kommen, dennoch würde in Deutschland jeder, der arbeiten wolle, auch einen…“

„… seien die Handwerks-, die Industrie und Handelskammern flexibel aufgestellt, um Senioren auch nach längerer Unterbrechung in ihren Erwerbsbiografien die erlernten Berufe ausüben zu lassen. Neben dem Kolonialwarenhandel brauche die Nachtwächterinnung zahlreiche…“

„… alarmierendes Zeichen, da ein Verbleib der Bürger bis 80 im Arbeitsprozess auch beinhalte, dass diese bis dahin medizinisch versorgt werden müssten. Bahr schlage daher vor, bei vorzeitigem Ableben der Senioren deren nicht erbrachte Arbeitsleistung den Hinterbliebenen in Rechnung zu…“

„… eine Zuschussrente vor allem dann gezahlt werden solle, wenn die Arbeitnehmer die Pflege für sich selbst übernommen hätten, so dass ihre Beiträge zur Pflegeversicherung nach dem Modell der Arbeitslosenversicherung nicht in die…“

„… am besten, den normalen Arbeitnehmer bis 85 arbeiten zu lassen, damit Abgeordnete des Deutschen Bundestages bereits mit 55…“

„… sei eine Form von Altersdiskriminierung. Das Bundesarbeitsgericht habe den Klägern Recht gegeben, da sie durch Nachwuchskräfte der Jahrgänge 1914 bis 1918 ersetzt worden…“

„… rechnerisch aufzugehen. Von der Leyen habe in ihr neues Zuschussrentenmodell bereits die freiwillige Vollzeitarbeit bis zum vollendeten 80. Lebensjahr so integriert, dass die Rente von 67 an bis zum Ausscheiden aus der Gemeinschaft der sozial erträglichen Bundesbürger…“

„… auch bis zum 90. Lebensjahr nicht das Ende der Bemühungen um einen ausgeglichen Haushalt sein. Jede Deckelung des Arbeitsalters sei für Brüderle als Krückentechnologie zu…“

„… sich sehr gefreut über die Ansichtskarte von Roland Koch, der als Angestellter von Bilfinger Berger zuletzt wieder unter die Arbeitspflicht gezählt habe. Der ehemalige hessische Ministerpräsident habe sie eingeladen, ihn auf seinem neuen Anwesen in Singapur…“

„… als zusätzliche integrative Maßnahme die Einbindung der Senioren in die Arbeitswelt der Berufseinsteiger zu führen. Rösler habe darauf vorgeschlagen, die Alten durch unbezahlte Praktika langsam an die Materie…“

„… sich sehr überrascht, dass Stahlarbeiter und Altenpflegerinnen bereits mit 70 über körperliche Ausfallerscheinungen klagten. Clement habe nicht gewusst, dass es Berufe gibt, die nicht am Schreibtisch…“

„… Steinmeier, Steinbrück und Gabriel nicht zu einer Reaktion zu bewegen. Die Basis habe nahezu einstimmig beschlossen, Helmut Schmidt zum nächsten Kanzlerkandidaten…“

„… noch Hoffnungen für die FDP. Die Pläne, mit Hans-Dietrich Genscher als Spitzenkandidaten in den Bundestagswahlkampf zu ziehen, habe die Liberalen sofort auf 5,1%…“

„… wolle sich die deutsche Filmwirtschaft nicht näher äußern. Vorerst sei nur die Exhumierung von Jopie Heesters…“


Aktionen

Information

4 responses

21 08 2012
George

Also herr bee, die letzte Meldung ist aber eine Ente. Ich weiß aus verlässlichen Quellen daß Jopi Heesters nie gestorben ist, sondern nur ein Arzt* auf zunehmenden öffentlichen Druck hin einen Totenschein ausgestellt hat.

*der Name des Arztes ist dem Schreiber bekannt

21 08 2012
bee

Das ist eine Verschwörungstheorie. In Wirklichkeit ist er schon länger tot, bei Gottschalk haben sie immer nur seine Hose auftreten lassen.

21 08 2012
lamiacucina

Den alten Sozialschmarotzern wird das Partymachen, Urlaubfeiern und Sterben schon noch vergehen, wenn diese Postulate erst einmal alle umgesetzt sind. Arbeit mache irgendwie frei, hab ich mal gelesen.

21 08 2012
bee

Damit ließe sich höchstens das Ableben irgendwie rechtfertigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: