In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CLI)

20 07 2013

Herr Lardi fängt Fische in Einigen,
doch mag er die Tiere nicht peinigen.
Nicht Angel, nicht Netze,
auch nicht Hundehetze
wählt er, sondern Kiesel zum Steinigen.

Herr Yin Sat, dem kam in Kwai Chung
ein Teil Kindheitserinnerung,
da er dort ein Haus fand,
das irgendwie ausstand.
Es roch dort entsetzlich nach Dung.

Frau Salzmann, die suchte in Gunten
Tomaten, und zwar die ganz bunten.
Sie fand nur die roten,
als wären verboten
die andern. (Die lagen bloß unten.)

Es zog Herr Cosenz in Roiate
den Anwalt recht häufig zu Rate.
Der ward mit den Jahren
und den Honoraren
sehr reich durch Misstrauen am Staate.

Es suchte Elisa in Bilten
ein Mannsbild, um die ungestillten
und großen Verlangen
zu bannen, die bangen.
Sie sucht explizit ’nen Bebrillten.

Herr Scheppers, der läuft in Ostende
bei Regen und Wind durchs Gelände.
Ihn stört nicht das Wetter,
nur wär Sonne netter
für ihn, denn er hasst feuchte Hände.

Es trällert Isolde in Matt
höchst selten mal Mozart. Anstatt
die Arien zu singen,
die nie recht gelingen,
singt sie Wagners Werke. Vom Blatt.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: