Fettauge, sei wachsam

12 11 2013

„… eine nationale Strafsteuer auf fett- oder zuckerhaltige Produkte erheben würden. Nur durch eine drastische Maßnahme könne man das durchschnittliche Körpergewicht der Deutschen…“

„… beispielsweise durch eine Verdoppelung der Mehrwertsteuer auf den Teil eines Lebensmittels, der mit dem anteilig aus gelisteten Zutaten hergestellten…“

„… dass zuckerhaltige Colagetränke nicht mehr in 500-Milliliter-Portionen verkauft werden dürften. Es sei dagegen ein nicht gerechtfertigter Eingriff in die Handelsfreiheit, wenn Imbissbetriebe zwei 250-Milliliter-Getränke zum Preis eines…“

„… eine Steuer auf Fertiggerichte nicht gerechtfertigt sei, da diese nie Butter enthielten, selten Margarine oder Pflanzenöle, stattdessen jedoch größtenteils…“

„… fordere der Bundesverband der Deutschen Zuckerindustrie, Streu-, Würfel- und Puderzucker sowie Kandis von der Strafsteuer auszunehmen, da diese Erzeugnisse komplett fettfrei und somit…“

„… sei der Verzehr von mehr als zehn Bratwürsten pro Tag deshalb so …“

„… dass Butterbrot Brot plus Butter, Butterkuchen Kuchen mit Butter, Butterkekse jedoch…“

„… nicht genügend kommuniziert, dass Margarine ungefähr dieselbe Kalorienmenge wie Butter enthalte. Das Bundesgesundheitsministerium wolle Margarine jedoch von der Steuer ausnehmen, da jeder wisse, dass sie viel gesünder als…“

„… lehne es Altmaier entschieden ab, die Fettsteuer auf sein eigenes Gehalt zu…“

„… dürfe man nicht zu marktverzerrenden Maßnahmen greifen, um der Unterschicht den Zugang zu Obst und Gemüse zu erleichtern. Die Preise für Fertiggerichte seien angemessen und sicherten einen Kalorienbedarf, der weit über das Erforderliche hinaus die…“

„… müsse man die Gefahren der unbewussten Ernährung mit in die Prävention integrieren. Bereits der Verzehr von siebzig Litern Buttermilch löse erhebliche Schäden in den…“

„… werde ganz sicher nach dem aktuellen Zehn-Punkte-Plan für die Zehn-Punkte-Pläne des aktuellen Quartals umgesetzt. Aigner habe sich zuversichtlich gezeigt, dass die im Freistaat lancierte Kampagne Fettauge, sei wachsam eine ähnlich bahnbrechende Euphorie wie die Nährstoff-Ampel auf den…“

„… nicht nur für den aktuellen Konsum zu berechnen. Um gesundheitliche Prognosen erstellen zu können, habe IM Friedrich gefordert, sämtliche Kühlschränke mit einer Vorratsdatenspeicherung…“

„… auf Axel E. Fischer zurückgehe. Der Experte für Dinge, die mit Strom so Sachen machen, fordere eine sofortige Verschlankung von FAT32 auf das…“

„… nach dem Verursacherprinzip nicht Chips und Pommes frites zu besteuern, sondern bereits die Kartoffeln. So werde sichergestellt, dass eine fettfiskalische Störerhaftung…“

„… dass die Fette in der Nuss-Nougat-Creme nicht sichtbar seien und deshalb auch keine unerwünschten Nebenwirkungen…“

„… die bayerische Butterbrezn als Kulturgut zu schützen. Seehofer drohte mit dem sofortigen Ende der Koalitionsverhandlungen, sollte auch nur ein Ansatz von Kritik an seiner…“

„… der Zuckergehalt in Fruchtsäften oftmals oberhalb dem von Limonaden liege. Dennoch sei die gesundheitsfördernde Wirkung von Säften weithin unumstritten, da diese generell völlig ohne Fett…“

„… Vollkornbrot mit zu viel Butter natürlich negative Effekte ausübe. Um einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen, habe das Gremium empfohlen, auch das Vollkornbrot zu…“

„… insgesamt dem Gegenwert von sieben Hamburgern und einer Doppelportion Fritten entspreche, dazu eine Kugel Milchspeiseeis mit Schokoladensauce und ein Liter Limonade. Der Sternekoch habe darauf die weitere Untersuchung seines Speisenangebotes strikt…“

„… eine Fettsteuer in sämtlichen Punkten vollkommen gescheitert. Die deutsche Regierung habe sich sehr zufrieden gezeigt, dass sie auf der Basis des dänischen Misserfolges einen eigenen…“

„… zwar schwer vermittelbar, doch in Zuge der Steuergerechtigkeit nicht zu vermeiden. Der hohe Fettgehalt von Muttermilch könne nicht einfach als Insellösung betrachtet werden, sondern er müsse für eine nachhaltige Kindernormung im Sinne des Gesundheitssystems als eine…“

„… müsse man Butter wegen ihres abnorm hohen Kaloriengehaltes ächten. Die Substitution durch fettfreie Lebensmittel wie Mineralwasser oder Tafelsalz sei zwar ernährungsphysiologisch sehr komplex, doch setze man auf die Kreativität des Verbrauchers, um bei ihm nicht das Gefühl der Bevormundung…“

„… weder Fette noch Zuckerarten enthielten. Es sei daher eine durchsichtige Hetzkampagne veganer Ökofaschisten, alle Tabakwaren als gesundheitsschädliche…“

„… dass die Fett- und Zuckersteuern ein Vielfaches ihrer Erträge an Verwaltungskosten forderten. Schäuble verzichte daher, um die Stabilisierung der Banken nicht durch leichtfertig ausgegebene Gelder für die Volksgesundheit…“

„… sich zur Vereinfachung des Verfahrens mit der absoluten Mehrheit der Stimmen für eine Anhebung der Mehrwertsteuer auf…“