Berichte zur Gefährdungslage der Nation

4 02 2014

„… sich die Gefährdung in Deutschland erheblich verschärft habe. Bundesinnenminister de Maizière wolle nun durch den Einsatz von informellen Mitarbeitern mehr Sicherheitsaspekte für die…“

„… dürfe man Sportveranstaltungen nicht generell verbieten. Um die Öffentlichkeit nicht unnötig zu beunruhigen, wolle das Ministerium gewagte Events wie Schachturniere oder die Endausscheidung der Curling-Bundesliga absagen und Risikosportarten wie Minigolf und Gummitwist nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit zulassen…“

„… dass Weihnachtsmärkte in geschlossenen Ortschaften weiterhin stattfinden dürften. Der Aufbau der Buden müsse zur Gewährleistung der Sicherheit acht Monate vorher erfolgen, um regelmäßige Sicherheitskontrollen in der Vorphase zu…“

„… als Hysterie bezeichnet. Da die Meisterschaften im Pistolenschießen seit Jahren von der Waffenindustrie bezahlt würden, seien sie die sichersten der…“

„… im laufenden Quartal 3,52 Gruppen von indigenen Panflötenspielern pro Kommune und Tag gezählt worden seien. Dies entspreche einer Dichte von Gefährdern, die trotz ihrer nicht islamistischen Gesinnung als…“

„… die Online-Funktion des neuen Personalausweises genutzt werden könne. Wer sich zu spät anmelde, dürfe die Weihnachtsmärkte zwar noch besuchen, müsse sich aber im Vorfeld einer Durchsuchung der Körperöffnungen…“

„… den allgemein zersetzenden Charakter der Karnevalsumzüge in den vergangenen Jahrhunderten nicht genügend berücksichtigt worden sei. Man müsse das Brauchtum auch unter terroristischen Aspekten ganz neu…“

„… dem Handelsverband Deutschland e. V. widersprochen habe. Heimwerkermarkteröffnungen bedeuteten einen großen Umsatzschub, man müsse sie jedoch wegen der großen, anonymen Kundenmengen vorsorglich…“

„… durch ballistische Untersuchungen zu klären, ob Indiopanflöten sich als Kleinausgabe von tragbaren Stalinorgeln entpuppen könnten. Die Stadtverwaltung von Witten habe zwar eine ähnliche Geräuschentfaltung festgestellt, wolle aber vor ersten Tests noch kein abschließendes Urteil…“

„… den Zugverkehr viel zu wenig beaufsichtigt zu haben. Die größten Gefahren seien noch immer die anonymen Fahrgäste im…“

„… eine durchgehende Kostümierung der Bevölkerung unter das Vermummungsverbot falle. Der diesjährige Rosenmontagsumzug sei deshalb nur in Zivilkleidung mit offiziell ausgeteilten biometrischen Umhängeschildern des BKA…“

„… umgehend eine Registrierung von Zugreisenden im bundesweiten Zentralregister…“

„… den Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages beauftragt habe, ob es sich bei Ostern tatsächlich um eine nichtchristliche Wertvorstellung gehandelt haben könne. Die konservativ-konservative Regierung wolle nicht in Kauf nehmen, dass etwa östliche Ideologien und Symbole gegen die Ordnung des Staates…“

„… nicht verfassungswidrig sein dürfe. Ohne einen automatisierten Abgleich mit der Terrordatei sei ein Zugfahrerregister kaum…“

„… eigentlich zwecklos sei. Man könne Heimwerkermärkte an sich zwar nicht legal verbieten, aber durch Ordnungsvorschriften sehr wohl an den Rand des…“

„… dass gerade industriell gefertigte Backwaren durch Zusatzstoffe eine massenhafte Erkrankung der Bevölkerung…“

„… ein zoologisches Gutachten anzufertigen, ob die von den indigenen Musikkapellen mitgeführten Lamas sich als Sprengstoffträger eignen würden. Eine unauffällige Analyse gestalte sich laut Bundesnachrichtendienst dahin gehend schwierig, als dass ein transportables Röntgengerät nicht ohne vorherigen Aufbau eines Stromgenerators…“

„… nicht zuletzt auch durch die Möglichkeit, Ostereier als geschickte Verkleidung für Eierhandgranaten zu…“

„… den Busverkehr nur noch regional zuzulassen. Dies betreffe jedoch nicht nur die Anbieter von Busreisen, sondern auch den Schienenersatzverkehr, der wegen des nationalen Verbots von Bahnreisen…“

„… es jederzeit technisch möglich sei, Kindertagesstätten durch Beimengungen in der Verpflegung zu sabotieren. Die Schließung aller Kitas im Bundesgebiet müsse daher eine Sache von wenigen…“

„… habe die Polizei in Köln die letzte Straßenbahn nur durch Waffengewalt…“

„… das Verbot von Heimwerkermärkten zwar ursprünglich wegen der großen Menschenmengen beantragt worden, aber vor dem Bundesverfassungsgericht anders begründet worden sei. In den Ladengeschäften würden Zubehörartikel für terroristische Anschläge wie Teppichmesser, Paketschnur und…“

„… provokante Mottowagen wie die letztjährige Darstellung der Bundeskanzlerin vorsorglich zu verbieten, um nicht durch die übertriebene Meinungsfreiheit in Deutschland kulturfremde Personen zu animieren, die ihrerseits ihrer Ansicht nach verfassungsgemäße…“

„… die Wasserversorgung als deutschlandweit gefährdetes Angriffsziel erkannt habe. Zur Sicherung der Bevölkerung müsse umgehend eine vollständige Umstellung auf Tankwagen…“

„… alle Windkrafträder als potenzielle Anschlagsziele für Flugzeuge umgehend abgerissen werden sollten. Die Energiewende sei als nicht sicherheitstechnisch konform aus dem aktuellen Koalitionsvertrag…“

„… sei der Individualverkehr vorerst gestattet, wenn die Fahrer mit Polizeibegleitung und einer Durchsuchung des Kfz alle 1500 Meter…“

„… nicht einmal beabsichtigt sein. Dennoch könne es sowohl durch Unachtsamkeit als auch durch Infiltration des lokalen Süßwaren- oder Schnittblumenhandels zu Sprengstoffbeimengungen kommen, die als Streubomben in die Menge…“

„… könne man nicht mehr davon ausgehen, dass Schwimmbäder frei von bewusster Verkeimung, Drogen oder…“

„… ob die Lamas als Selbstmordattentäter verwenden ließen. Die Frage, ob den Tieren hier ein freier Wille beigemessen werden könne, könne jedoch auch die Ethikkommission nur als spekulatives…“

„… sei das Motto Zokunf, mer spingkse wat kütt eine zu gefährliche Aussage, da jede Perspektive für die Sicherheitslage der Nation nicht von unbefugten Personen und…“

„… jedoch Kernkraftwerke auszunehmen, da sie als absolut sicher…“