Hitlerhitler

1 04 2014

„… habe Schäuble den russischen Präsidenten mit Adolf Hitler…“

„… nicht der Meinung der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland entspreche. Merkel habe klar zum Ausdruck gebracht, sobald es sich um Straftaten handle, sei nicht mehr sie selbst…“

„… als Bekenntnis zum Feminismus. Die CDU-Frauen hätten es sehr begrüßt, dass nach Clinton und Timoschenko auch Schäuble ein richtiger Hitlervergleich für klare Fronten…“

„… mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen. Die russische Regierung wolle auch weiterhin für die Mütter eine herausragende…“

„… vollkommen falsch verstanden. Das CDU-Präsidium sei immer damit einverstanden, Grüne, Piraten, Arbeitslose, Muslime und Schalke 04 mit Hitler zu vergleichen, da die Bevölkerungsgruppen sich nicht ausreichend…“

„… nur unvollständig zitiert worden. In Wahrheit habe Schäuble nicht Putin, sondern nur dessen Verhalten mit …“

„… auf großes Verständnis bei der NPD gestoßen sei. Der Vorstand der Rechtspartei habe sich erfreut gezeigt, dass der ihnen seit langen Jahren verbundene Politiker auch öffentlich helfe, die Rolle der Opfer des Nationalsozialismus wieder auf eine richtige Spur zu…“

„… gebe es einen für die wirtschaftliche Zusammenarbeit empfänglichen Putin, einen Hitlerputin, der auch als Putinhitler für die russische…“

„… in bester christdemokratischer Tradition. Nach mehreren Stunden Interview habe Kohl seine Ansicht wiederholt, Gorbatschow sei der schlimmste Hetzer seit…“

„… um ein Fehlurteil gehandelt. Der Finanzminister habe sich verschätzt, es handle sich um ungefähr 100.000 Mark und eine…“

„… um eine Übertreibung, wenngleich um eine bewusste. Vermutlich sei eine Form der außenpolitisch nicht mehr legitimierten Machtausübung gemeint gewesen, in etwa so, wie sie die Bundesregierung in Spanien, Griechenland und…“

„… für den Zentralrat kein Problem, solange Schäuble nicht Jehova…“

„… im Wirtschaftsministerium entstanden. Die mit der Ukraine befasste Arbeitsgruppe Gas sei täglich mit Hitlervergleichen…“

„… müsse die deutsche Bundesregierung erst herausfinden, ob sich hinter der Fassade Putins ein Hitlerhitler…“

„… könne sich Schäuble nicht gegen Finanzhilfen aussprechen gegen Regierungen mit faschistischer Beteiligung, da sonst der Aufbau Ost vollständig in sich…“

„… den Jürgen-Rieger-Preis für Paneuropäische Geschichtsinterpretation zu verleihen. Die Deutungshoheit müsse auf jeden Fall bei den moralischen Siegern der…“

„… um Verzeihung gebeten. Verkehrsminister Sokolow habe betont, hätte er um die Empfindlichkeit der westlichen Bevölkerung gewusst, hätte er auf gar keinen Fall neue Autobahnen…“

„… betrachte Schäuble seine Äußerung weiterhin als deeskalierend, solange er nicht Pol Pot und…“

„… habe Altbischof Meisner bedauert, der Holocaustvergleich für die laufende Woche sei schon besetzt gewesen. Er werde aber seine Warteliste alsbald für den…“

„… möglicherweise gerechtfertigt. Noch nicht abschließend geklärt sei, ob sich Wolfgang Schäuble in seiner konzilianten Art als Chamberlain des 21. Jahrhunderts…“

„… wolle Schäuble die Zahlungsunfähigkeit der Ukraine verhindern. Es sei darum jetzt geboten, Rüstungsgüter für den Export nach Griechenland und Spanien vor allem in…“

„… auf schwere politische Versäumnisse hingewiesen. Solange es in Russland kein Guantanamo gebe, dürfe Putin auch nicht über die Menschenrechtsverletzungen der europäischen…“

„… verteidigt. Als Mittel der außenpolitischen Auseinandersetzung sei der Hitlervergleich spätestens seit Herta Däubler-Gmelin in der Regierungsarbeit…“

„… sei Schäuble sich keiner eskalierenden Aktion bewusst, da er Mao mit keinem Wort…“

„… man doch wohl noch sagen dürfen müssen könne. Sarrazin wisse aus absolut sicherer Quelle, dass schon Putins Mutter eine ostisch-parasitäre Kopftuchträgerin…“

„… gar nicht so schlimm. Kauder habe betont, viele deutsche Bürger hätten den NS-Staat teils ohne große gesundheitliche und weltanschauliche Beeinträchtigungen überstanden, weshalb man einen Hitlervergleich als gar nicht so sehr…“

„… als Zeichen der Völkerverständigung wissen wolle. Wenn Teile der ukrainischen Regierung die Feindschaft zu Deutschen, Juden und anderen rassefremden Elementen propagiere, müsse man mit christlicher Nächstenliebe für eine…“

„… um eine abwiegelnde Wortwahl bedacht gewesen sei, da Schäuble nicht die Absicht gehabt habe, Ulbricht zu…“

„… und habe Schäuble ihr uneingeschränktes Vertrauen…“


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: