Grün hebt

30 11 2014

Agathe sieht sich im Profil.
Sie kann es gar nicht fassen.
Das also hat, es ist nicht viel,
die Jugend hinterlassen.
Sie sucht vor allem, weit und breit
die Schäden zu bedecken.
Was trägt sie nur? ein langes Kleid
wird ebendies bezwecken.
    Ein bisschen Gelb, ein bisschen Rot,
    das bringt die Sache nicht ins Lot.
    So spricht sie, und der Busen bebt:
    „Ich nehme Grün. Grün hebt!“

Herr Doktor Kunze denkt schwer nach.
Es muss doch etwas geben!
Wie streicht er bloß sein Schlafgemach,
die Gattin zu beleben?
Vorbei die Jahre, wo ihr Mund
ihn herzt und dabei lächelt.
Sie senkt sich in die Kissen und
entschlummert, schnarcht und röchelt.
    Ein bisschen Gelb, ein bisschen Rot,
    das bringt die Sache nicht ins Lot.
    So spricht er. Die Tapete klebt.
    „Ich nehme Grün. Grün hebt!“

Der Kanzlerin ist’s monoton.
Sie ist so satt und müde,
sie kennt diese Geschichte schon,
Ausgang und Attitüde.
Der Langeweile Hunger stillt,
die Stimmung zu verbessern,
in Fett gebacken, luftgefüllt,
der Schreck von vielen Essern.
    Ein bisschen Gelb, ein bisschen Rot,
    das bringt die Sache nicht ins Lot.
    So seht, was auf der Gabel schwebt.
    „Ich nehme Grün. Grün hebt!“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s