Je suis Charlie

11 01 2015

Kaum ist der erste Schock nach den Bluttaten überwunden, da meldet sich der intellektuelle Rand zu Wort. Der linke. Jene kritischen Besserwisser, die ansonsten bei jedem Anzeichen von Rassismus, Sexismus, Homophobie und Victim Blaming in ekstatisches Geplärr ausbrechen. Sie identifizieren sich nicht mit der Zeitschrift, die schon mehrfach Anschlagsziel wurde. Sie wollen dieses Mantra nicht auf sich beziehen, nicht Charlie sein, zwar nicht direkt dagegen – aber sie machen sich nicht gemein mit Mordopfern, die nicht wirklich für ihre Arbeit gestorben sind, die nicht bewusst für die Meinungsfreiheit gekämpft haben. Sie wurden getötet, das macht sie nicht zu Helden. Mit Sicherheit lässt sich sagen, dass Pseudodemokraten nicht zu dem gehören, was sich Charlie Hebdo als Sympathisanten wünscht. Nicht diesen Sumpf. Wobei ich schon zufrieden wäre, wenn diese Damen und Herren von irgendwelchen geistig Verwirrten mit oder ohne religiöse Ideologie in die Luft gejagt würden. Der Meinungsfreiheit wird ihr Ableben vollkommen gleichgültig sein. Alle weiteren Anzeichen, dass man weder Nazi noch Islamist sein muss, um ungeeignet dumm für eine zivilisierte Gesellschaft zu sein, wie immer in den Suchmaschinentreffern der (weihnachtspausenbedingt) vergangenen 21 Tage.

  • bleigießen häkchen: Man macht ihn ja meist am letzten Tag des Jahres dran.
  • findhund suchmaschine download: Fragen Sie Herrn Doktor Sperling.
  • udo jürgens beinprotese: Haben Sie schon auf eBay gesucht?
  • kaut merkel fingernägel: Nur die von Schäuble.
  • damencatchen videos: Gute Idee, damit kriege ich Justin Bieber in Unterwäsche aus dem Gehirn.
Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s