Lügenpresse

14 01 2015

„Duett von Helene Fischer mit Johannes Heesters.“ „Nee, Guido Westerwelle gibt zu, dass er eine Dumpfnulpe ist.“ „Leute…“ „Dann schon lieber Gabriel.“ „Mit Helene Fischer?“ „Leute, es ist…“ „Bei Johannes Heesters würde ja keiner den Unterschied merken.“ „… wirklich ernst. Wir brauchen eine Story. Sonst nimmt man uns das nicht mehr ab.“

„Berichterstattung von der Finanzklausur?“ „Wir nerven die Leser doch nicht mit belastbaren Zahlen.“ „Auch wieder wahr.“ „Man kann ja auch Prognosen über den Aufschwung…“ „Vergessen Sie das. Das ist das Anzeichen der Lügenpresse, dass sie wirtschaftliche Entwicklungen vorhersagt, die dann wegen der muslimischen Migranten doch nie erreicht werden.“ „Weil das Kindergeld für Kopftuchmädchen achthundert Prozent des BIP auffrisst.“ „So ähnlich.“ „Und wenn wir schreiben, dass es gar keinen Aufschwung gibt?“ „Dann sind wir natürlich Wehrkraftzersetzer, die an der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands zweifeln und die Vormachtstellung unserer Nation gefährden wollen.“ „Man hat’s aber auch nicht leicht.“

„Leute, ich hatte es doch ganz klar gesagt: eine gute Schlagzeile, mit der wir beweisen können, dass wir die inhaltlichen Vorgaben der Bilderberger umsetzen können.“ „Haben die Weisen von Zion schon ihr Go gegeben?“ „Müßig, die werden eh alle beide von den Rothschilds gesteuert.“ „Und die von zwei libanesischen Clans aus Kreuzberg.“ „Wem sagen Sie das.“ „Aber es muss total authentisch klingen, sonst können wir damit keine Resonanz erzeugen.“

„Die FDP schafft 15 Prozent.“ „’ne Nummer kleiner war nicht mehr vorrätig, wie?“ „Oder sie stellen den nächsten Innenminister.“ „Wenn er den Umweg über eine andere antidemokratische Splitterpartei nimmt, könnte das durchaus klappen.“ „Leute…“ „Gibt es nicht eine wissenschaftliche Untersuchung , die erklärt, warum ein neues grünes Logo die Partei knapp über die absolute Mehrheit hieven sollte?“ „Ich weiß nicht, was man zu so einem Schwachsinn schreiben sollte. Aber gut, schreiben Sie es halt.“ „Oh, äääh…“

„Diättipps.“ „Wie bitte?“ „Dufte!“ „Ja, er hat absolut Recht!“ „Hä?“ „Meine Freundin erzählt immer von den tollsten Diättipps, und dann probiert sie sie aus, einen nach dem anderen, und zum Schluss wiegt sie gut fünf Kilo mehr als zuvor. Und ich bin natürlich dafür verantwortlich.“ „Und wenn man das im großen Stil aufziehen sollte?“ „Mit mehreren Diäten?“ „Mit mehreren beobachteten Objekten natürlich!“

„Der Streit in der AfD-Führung?“ „Naja, ist halt normal.“ „Was soll in dem Haufen bitte normal sein?“ „Nein, dass sie den…“ „Oder der Haufen.“ „Leute!“ „Was?“ „Er meint, wer denen nahesteht, würde sowieso keine freie Presse lesen.“ „Dann haben wir es ja geschafft.“ „Und die Freimaurer haben natürlich wieder nichts damit zu tun.“ „Ach, verflucht!“ „Ich sag’s ja nur.“ „Sie nehmen aber auch auf nichts Rücksicht!“

„Ich frage nur der Form halber.“ „Aha.“ „Na,dann machen Sie mal.“ „Börsennachrichten?“ „Aha.“ „Und?“ „Ja, was!?“ „Deshalb frage ich ja.“ „Was denn?“ „Wegen der Börse eben.“ „Was denn da.“ „Kurse halt! Aktien!“ „Aha?“ „Börsenkurse!“ „Das kriegen Sie ja nicht mal als Verschwörungstheorie durch.“

„Leute, es war doch ganz klar: eine journalistische Arbeit, die belegt, dass die deutsche Presse aus gesteuerter Propaganda besteht, die der Aufrechterhaltung elitärer Verschleierung dient und die Volksmassen für dumm erklärt.“ „Haben Sie denen mal geraten, sich eine BILD zu kaufen?“ „Das Experiment ging schief.“ „Ach?“ „Ja, wir konnten es nicht zu Ende führen.“ „Zu viel Information?“ „Zu lange Sätze.“

„Und wenn wir den Pressebegriff neu definieren, um die Zielgruppe klarer ins Auge zu fassen?“ „Sie meinen also, wir sollten die Qualitätsmedien in den Fokusrücken?“ „Nein, eher ausschließen.“ „Oder nur das Unterschichtenfernsehen als Presse ansehen.“ „Finden da politische Inhalte überhaupt statt?“ „Wenn Sie rechtzeitig ausschalten, dann nicht.“ „Oder Ihren Aluhut auch während der Nachrichten aufbehalten.“ „Seien Sie nicht immer so destruktiv, schließlich ist das eine ernst zu nehmende Zielgruppe.“ „Für den politischen Diskurs?“ „Für die Werbeindustrie natürlich.“

„Also sind die Griechen daran schuld, dass es dieses Jahr keinen Winter gibt?“ „Natürlich auch die Araber.“ „Und die Chemtrails.“ „Und feministische Nazis.“ „Das sind die, die den vegetarischen Tag mit dem verkeimten Putenfleisch torpedieren wollen, das alle Kinder schwul macht?“ „Und islamisch.“ „Und dann nimmt uns die rot-grüne Kinderschänderlobby die Jobs weg.“ „Und die Reichsbürger werden demnächst alle gefeuert und müssen sich eine neue Reichsbürgerschaft kaufen.“ „Nee, zu kompliziert.“ „Hä?“ „Aha.“ „Schreiben wir doch einfach mal, dass bei PEGIDA vereinzelt geistig normale Menschen anzutreffen sind.“ „Kapiere ich nicht.“ „Wieso?“ „Na, das glaubt einem wirklich keine Sau.“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s