Vom Umgang mit Menschen

15 02 2015

für Wilhelm Busch

Paul und Peter sieht man an,
stramm mit ihren Mützen,
die dem Volke irgendwann
wollen fleißig nützen.

Ist auch die Erziehung roh,
sucht sie doch ein Gutes,
dass die beiden frisch und froh
und auch guten Mutes

eines Tages voller Stolz
und mit viel Benehmen
zeigen, dass aus gutem Holz
sie hervor ja kämen.

Ach, das ist des Deutschen Zier,
dieses Prahlenmüssen
vor den Alten, die noch hier,
und vor Kritiküssen.

Man erlaube ihnen rund,
dass sie ihre Hände
in die Taschen steckten, und
dieses hätt’ ein Ende.

Die Manieren machen’s nicht,
auch nicht die Allüren,
wenn man fein und artig spricht,
hinters Licht zu führen.

Lieber sei der Rücken krumm,
gut doch das Betragen,
als ein Mann, halb frech, halb dumm,
und mit Stolz geschlagen.

Advertisements

Aktionen

Information

7 responses

15 02 2015
anglogermantranslations

Wie wohl die Grammatik tickt?
Wilhelm hat stets durchgeblickt.
Subjekt, Objekt, Prädikat,
An denen hat er nie gespart
Und alles mit dem Reim gepaart –
Auf seine ganz aparte Art. 😉

16 02 2015
bee

Ei, ein Freund der Verse knittelt,
wo der Leser sonst nur krittelt –
dies ist mir, ich müsste lügen,
stets besondres Hochvergnügen,
wenn sich mit der Dichterkunst
zeigt ein wenig Dichtergunst.

16 02 2015
anglogermantranslations

Kommen denn Anakoluthe,
Deren Anzahl hier enorm,
Diesen Versen auch zugute?
Stören sie nicht Sinn und Form?

16 02 2015
bee

Satz- und Formbau und Gedanken,
Wörter, die man manchmal spart,
bringen kein Gedicht zum Wanken,
vielmehr sind sie Eigenart.

16 02 2015
anglogermantranslations

Das kommt darauf an … 😉

16 02 2015
bee

Sprache geht in keine Richtung,
wenn man sie nicht sorgsam lenkt.
Das Gedicht ist stets Verdichtung,
bringt Erleuchtung wie die Lichtung,
um die sich das Dunkel senkt.

Baustoff oder Werkzeug? beides
ist die Sprache im Gedicht.
Tut man ihr nicht boshaft Leides,
ziert sie sich des schönsten Kleides
und ist deutlich, wo sie spricht.

16 02 2015
anglogermantranslations

So sollte es sein, ja.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s