Unter Strom

26 05 2015

„… werde Seehofer der geplanten Stromtrasse in den Süden nicht zustimmen. Die Leitungen seien zwar notwendig, müssten jedoch über Hessen und Baden-Württemberg verlegt werden, um nicht quer durch die Vorgärten unbescholtener bayerischer Bürger zu…“

„… erhebliche Mehrkosten auf die anderen Bundesländer zukämen. Aigner habe dies als unerlässlich bezeichnet, da es unsolidarisch wäre, sich finanziell nicht an der Entwicklung einer modernen Stromversorgung zu…“

„… könne man schließlich nicht die gesamte bayerische Industrie in den Norden verrücken. Söder fordere daher eine sofortige Verlegung der Nordsee in den alpinen…“

„… von Aigner verteidigt worden sei. Da Seehofer die Trassenführung selbst mitentschieden habe, sei es doch klar ersichtlich, dass er sie hinterher auf gar keinen Fall…“

„… könne man die Trassen nicht durch die wunderschöne bayerische Landschaft führen. In Hessen, das traditionell von Zuhälterfressen mit Pferdegebiss regiert werde, falle ein alle hundert Meter das Auge beleidigender Schandfleck in der Gegend gar nicht mehr so stark ins…“

„… die Pläne in Bayern einer Volksbefragung zu unterwerfen. Dobrindt sehe dies jedoch sehr skeptisch; er fürchte, die Bevölkerung könne sich vorab durch unabhängige Medienberichte zu sehr mit dem Thema beschäftigen und am Ende eine viel zu objektive Sicht der bestehenden…“

„… habe Seehofer nach dem Reaktorunglück von Fukushima sehr wohl Anweisung gegeben, die alternativen Energieformen auszubauen. Er sei jedoch falsch zitiert worden, so Aigner; der Landesvater habe nur vorgehabt, die Energiegewinnung außerhalb Bayerns…“

„… den hessischen Ministerpräsidenten des bandenmäßigen Betrugs bezichtigt habe. Da bei einer veränderten Trassenführung bayerischen Tiefbauunternehmen große Aufträge verloren gehen würden, fordere Seehofer, dass die Gewinne sofort an den Freistaat…“

„… wolle Bayern bei einer unbefriedigenden Lösung lieber in den Bau neuer Kernkraftwerke investieren, da diese bis auf die Rückbau- und Entsorgungskosten viel preiswerter für die Betreiberformen…“

„… habe die CSU widersprochen. Man habe sich nicht entschieden, die Strommasten abzubauen, um dem drohenden Elektrosmog der Landbevölkerung vorzubeugen. Durch die Politik der Christsozialen seien diese Gemarkungen längst derart verstrahlt, dass es keine weiteren…“

„… habe Dobrindt eine Expertenkommission einberufen, um die Kosten einer Stromübertragung via WLAN-Kabel in die…“

„… dass die Strompreise für Verbraucher wegen der Weigerung Seehofers erheblich ansteigen würden. Der Ministerpräsident habe angekündigt, die linksgrün-versiffte Elektrizität, die die völkische Identität des Bajuwarengaus zu durchmischen drohe, bis zur letzten Patrone zu…“

„… könne Söder es nicht gutheißen, wenn in den Netzen des Bayernlandes derselbe Strom wie aus den Steckdosen ostischer Fremdrassen…“

„… die wunderschöne Landschaft nicht mit Strommasten zu verschandeln. Aigner habe daraufhin versprochen, die Verschandelung der wunderschönen Landschaften nur durch ein halbes Dutzend neuer Kohlekraftwerke…“

„… in Bayern eigene Windräder zu bauen. Die seit mehreren Jahren indoktrinierte Bevölkerung, die in regenerativen Energien ein Werk des Satans sehe, sei noch nicht überzeugt, dass dies ohne den Zorn Gottes und die Erdstrahlen der Jungfrau Maria zu bewältigen wäre, man wolle aber in einer groß angelegten PR-Kampagne und mit Hilfe mehrerer Millionen Euro aus der Parteienfinanzierung für die Modernisierung des…“

„… und der Standort im Kreis Rendsburg-Eckernförde einer Auswanderung nach Rumänien vorzuziehen sei. Dass ausgerechnet die Bayerischen Motorenwerke ihre energieintensive Produktion schnell genug in EU-Randzonen mit besserer Wirtschaftsförderung als im…“

„… betrachte sich die CSU zwar auch als regeneratives Projekt, da selten ein Kabinettsmitglied nach der Verstrickung in strafrechtlich relevante Tatbestände (mit oder ohne Verurteilung zu langjährigen Haftstrafen) endgültig von der politischen Bühne…“

„… das neue BMW-Modell unter dem Arbeitstitel Red Horst Killer in den…“

„… dass bayerische Windräder längst in der Lage seien, die norddeutsche Fischfangflotten mit Elektrizität zu versorgen, wenn Schleswig-Holstein sich nicht weigerte, Strom aus Franken und dem Alpenvorland in die eigenen…“

„… täglich 20.000 Lkw mit wiederaufladbaren Batterien nach Bayern zu schicken. Dobrindt habe vorgerechnet, dass alleine durch die zu erwartenden Mehreinnahmen durch die Autobahnmaut eine erhebliche Entlastung der…“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s