Internationale Solidarität

28 09 2015

„Also Rauschebart reicht ja für den Anfang, die müssen noch nicht perfekt ausgebildet sein. Es langt, wenn sie wenigstens aussehen wie echte Bombenleger. Und vielleicht einen so mittelgut gefälschten Pass, der nicht bei der ersten oder zweiten Kontrolle auffällt, sondern erst ganz kurz vor der Tat bei einer zufälligen Polizeiaktion. Kriegen Sie das hin?

Wir dachten so an hundert Personen im vierten Quartal, 2016 nehmen wir auch gerne mehr ab. Es kommt auf die Situation in Syrien an, und vor allem auf die Verständigung mit der Waffenindustrie. Wir sind nun mal eine Exportnation, da müssen wir mit Importen immer sehr vorsichtig sein. Wenn sich jetzt zum Beispiel herausstellen sollte, das sind alles echte Syrer, ganz normale Menschen, dann haben wir hier in Berlin ganz schnell ein Problem. Das müssen wir unter allen Umständen vermeiden, sonst bricht hier versehentlich die Demokratie aus und die Leute nehmen das Grundgesetz wieder ernst. Und das wollen wir doch alle nicht.

Der Plan ist ja dieser: Sie liefern uns ausgewähltes Personal aus den Herkunftsländern, direkt vom Erzeuger sozusagen, und dann kümmern sich unsere Geheimdienste um die Männer. Gerne mit Legende, oppositionelle Familie oder solche Sachen, den Rest machen wir. Die kriegen hier Islamunterricht, einen Grundkurs Radikalisierung in Theorie und Praxis, Wahlpflichtfächer Bartpflege oder islamistische Herrenmode inklusive, Schulung in verfassungsfeindlicher Rhetorik, und dann bringen wir ihnen noch ein bisschen Sprengtechnik bei. Man muss ja für einen schweren Anschlag auf die innere Sicherheit auch die Mittel beherrschen. Wer wüsste das besser als unsere Schlapphüte.

Wir brauchen Schläfer in der Bundesrepublik, unbedingt. Die konservativen Kräfte brauchen unbedingt terrorgefährliche Islamisten, sonst ist das ganze Sicherheitskonzept gar nicht mehr zu halten. Man muss doch vor irgendwem Angst haben, das macht doch ohne gar keinen Spaß. Und wenn wir hier in Deutschland nicht ab und zu, vor den Wahlen oder wenn man mal das Grundgesetz ein bisschen weiter aushöhlen will, wenn man da nicht absolut passgenau einen Schläfer enttarnt und einen Terroranschlag in allerletzter Sekunde verhindert, dann ist das sicherheitstechnisch gar nicht mehr in den Griff zu kriegen. Das Volk, meine ich.

Modularer Unterricht am praktischen Beispiel, das ist unser Motto. Duale Ausbildung. Tagsüber Theorie, und nachts gibt’s dann die praktischen Übungen. Wir basteln legendäre Sprengsätze nach, Celler Loch und so. Sauerland-Gruppe. Oder die NSU-Rohrbomben, die kann man ja mittlerweile als Hausaufgabe gestalten. Lern- und Lehrmaterialien sind frei verfügbar, das Innenministerium hat schon mal Mittel zur Verfügung gestellt. Also finanzielle. Die anderen haben wir natürlich noch irgendwo in der Nachttischschublade, oder wo man sonst so seine Zünder aufbewahrt.

Das Problem ist ja, dass es gar keine echten mehr gibt. Schläfer, meine ich. Wenn Sie sich angucken, wer da aus Syrien flieht, das sind meist diejenigen, die vor den Islamisten weglaufen. Die wollen gar nicht im Islamischen Staat kämpfen, die wollen sich nicht radikalisieren, die sind alle ganz normale Bürger, die mit ihrer Regierung nichts am Hut haben. Also ungefähr dieselbe Situation wie in Deutschland. Und die haben da auch so eine Art Fachkräftemangel, nur eben beim IS. Die haben da einen solchen Bedarf an gewaltbereiten Islamisten, die müssen schon Nachwuchs in Europa anwerben, damit sie ihren Laden am Laufen halten können. Und dem Assad bomben die natürlich auch die schönsten Kriegsziele vor der Nase weg.

Deshalb ist jetzt deutsches Know-how gefragt. Wir bilden jetzt hier Islamisten aus, aber nur für den Eigenbedarf. Die werden gerade nicht nach Syrien exportiert, die Bundeskanzlerin bespricht das mit Assad, dass wir eine gemeinsame Lösung für die Kriegführung finden, da wird dann auch unsere Rüstungslobby zufrieden sein, und der IS guckt in die Röhre, weil jetzt hier der islamistische Terror abgeht und nicht bei denen. Wir fühlen uns zur internationalen Solidarität verpflichtet, und das ist auch eine nachhaltige Maßnahme.

Landeskunde ist natürlich auch ganz wichtig. Wobei wir da jetzt ein gewisses Problem haben, die Schläfer sollen ja möglichst unentdeckt bleiben und nicht als Islamisten auffallen, eher so wie der nette Herr Abdullah von nebenan, der den Gemüseladen in der Uhlandstraße führt und immer so freundlich gegrüßt hat. Wenn der plötzlich verhaftet wird, ist der Schock doch auch gleich viel größer, als wenn Sie einen Problemfall haben, bei dem ständig der Staatsschutz vor der Tür steht und der dann verhaftet wird und alle sich wundern, warum da nicht mal früher was passiert ist, und dann haben es auch alle vorher schon kommen sehen, und dann ist auch wieder gut und keiner regt sich auf, weil die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird. Wir müssen diese Schläfer so gut integrieren, dass sie bis zur Verhaftung nicht negativ auffallen, aber sie müssen gleichzeitig ein gewisses Grundmisstrauen in die Gesellschaft einbringen. Multifunktionale Kräfte. Doppelagenten.

Wir müssen nur aufpassen, dass die Amis nicht aus Versehen die Taliban ausschalten oder Assad oder wen auch immer. Stellen Sie sich mal vor, zehn Millionen ganz normale Leute wandern nach Deutschland ein und arbeiten hier und bezahlen ihre Steuern – dann wird’s gefährlich!“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s