In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCLXIV)

17 10 2015

Guus aß gern Lakritz in Kerkrade,
doch fand er’s auf Dauer recht fade.
Um nicht von dem Süßen
zu viel zu genießen,
isst er jetzt auch Salzschokolade.

Dass Amr sich gern in El-Kab
mit Blumen und Blüten umgab,
hielt testamentarisch
er fest. Exemplarisch
dafür ist im Stadtpark sein Grab.

Wenn Willem in Horst aan de Maas
am Marktstand die Preise verlas,
geschah’s, dass den Kunden,
die kurz angebunden,
er glatt zu verkaufen vergaß.

Dass Toby vom Angeln in Beringen
zurückkam mit einigen Heringen,
hat manche beledigt.
Doch sei er verteidigt,
er musste dafür mit der See ringen.

Es hobelte Pieter in Beek
am Böötchen, gemütlich und träg.
Er fand ja, ganz ehrlich,
die Ausfahrt gefährlich –
vom Wasser mag er nur den Steg.

Wenn Sanjay ein Bäumchen in Highgate
betrachtet, wo er oft vorbeigeht,
zählt er oft die Tage
und stellt sich die Frage,
wie’s aussieht und wo es im Mai steht.

Dass Karel, Nichtraucher in Vaals
je rückfällig würde? Niemals!
Um sich zu erretten
von den Zigaretten,
sog er an den Fransen des Schals.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s