Stallgeruch

30 11 2015

„Ich weiß es doch auch nicht! Wir sitzen hier seit Wochen und kriegen einfach nichts für unsere Weihnachtsfeier angemietet! Das ist doch abnorm! Imageprobleme? Wir sind die zukünftige Regierung im Deutschen… also in der Bundesrepublik! Die wird’s ja dann noch geben. Übergangsweise.

Sie immer mit Ihren klugen Ratschlägen – das haben mir die Führer… also die Parteiführung, die haben das auch schon so gesagt. Erst recherchieren, dann freundlich anfragen, und irgendwann klappt es mit der Reservierung. Aber Pustekuchen! Ich muss nur einmal ‚Alternative‘ sagen, dann hängen die meisten schon ein. Das ist doch eine Beschneidung der politischen Meinungsfreiheit! Wenn wir erst den Reichstag übernommen haben, dann wandern diese Untermenschen alle in die… –

Hallo? Danke für den Rückruf, bei Ihnen war ja besetzt. Also wir bräuchten Ihren Landschaftssaal, drei Tage, plus Verpflegung, kaltes Büfett wäre wirklich sehr gut, und dann fünf Doppelzimmer, Dusche reicht, und wenn Sie haben auch Frühstück. TV ist nicht nötig, wir können Fernsehen nicht ab. Ach so, ja. Also wir sind ein kleines, naja, eher sind wir mittelgroß, Verband würde ich nicht direkt sagen, ja, Interessenvereinigung, das trifft es schon ganz gut, und wir würden Sie bei gutem Erfolg gern öfters in unsere… Hallo?

Man kann ja mittlerweile paranoid werden! Das mit der Rufnummernunterdrückung hat schon nicht funktioniert, da nehmen die meisten sowieso nicht mehr ab, und wenn ich jetzt über unsere offizielle Telefonanlage gehe, dann googlen die alle unsere Durchwahl. Das hat denen doch bestimmt so ein Muselknecht beigebracht! Klar, das streiten die Linkslinken sofort ab, aber das sind die Fakten!

Mit Tricks arbeiten? Machen wir doch schon, die Deutschen sind nur intelligenter als befürchtet. Wenn wir das nicht hinkriegen, ich sage Ihnen, die Parteiführung dreht durch. Die drehen durch! Ich meine, wenn das schon Probleme bereitet, wie sollen wir denn dann die Machtergreifung… –

Hee!? Allahu akbar, scheiß deutsche Kartoffel! Gibst Du mir fünf Zimmer, sonst ich mach Dich Dschihad, scheiß Hure! Und Festsaal mit Tanne für Ungläubige, sonst ich mach Sprengstoffgürtel in Dein scheiß Hotel! Salam alaikum! Allah il Allah!

Das hätte doch klappen müssen!? Ich meine, in der Parteiführung erzählen Sie immer, Du musst hier nur als Islamistiker herkommen und kriegst absolut alles – die Bundesregierung zahlt’s ja – und jetzt hängt die einfach ein? Die müssen das doch längst wissen, das steht doch in jeder Zeitung, die Regierung sagt denen doch, dass Asylanten alles kostenlos kriegen. Oder hat das die Lügenpresse etwa wieder verschwiegen? Sie meinen, das liegt an meinem sächsischen Akzent? Na jetzt hören Sie mir aber mal auf!

Hallo? Ja, hier auch, Gott zum Gruße! Liebe Schwester in Christo, zur Geburt unseres lieben Herrn Jesulein hätten wir gerne Ihren Salon angemietet, nebst der festlichen Schlemmereien aus Küche und Keller. Gerne, gerne – und recht hübsch soll das Bäumchen sein, und Engellein und eine Krippen mit daran, nicht wahr? Und auch bunte Tellerchen mit Pfeffernuss und Mandelkern, das wäre allerliebst, und bitte nur deutschblütiges Dienstpersonal, wir wollen doch den Heiligen Abend nicht mit dahergelaufenen Wüstensöhnen… Hallo? Hallo!?

Ich hab’s Ihnen doch gesagt, das wird nichts. Das mit der bürgerlichen Fassade ist sowieso nur aufgesetztes Theater, und irgendwann kommt es ja doch heraus, also warum machen wir das jetzt noch? Stallgeruch? Ich bin weder Maria noch Josef, wie stellen Sie sich da vor, dass wir mit Stallgeruch eine Weihnachtsfeier organisiert kriegen?

Hallo? A schejn gutn tog, ich gvalt tsu fregn oyb ir hobn zer nitl a sheyne zal? Mir batsoln gut gelt! Hallo? Verdammt noch mal, wer herrscht hier eigentlich über Deutschland, die oder wir!? Das ist doch die Höhe! Nicht mal bei dieser Mischpoke werden wir ernst genommen! Und wir sollen uns immer alles gefallen lassen? Wie weit soll das denn noch gehen? Weihnachten steht vor der Tür, und wir sind ein Volk ohne Raum!

Es ist doch zum Weglaufen! Stellen Sie sich mal vor, wir haben nächstes Jahr auch noch Parteitage zu organisieren! Wie soll das denn gehen? und wie wollen wir das als Partei glaubwürdig hinkriegen?

Privat organisieren? Also ich weiß ja nicht, da kriegen wir doch nicht alle unter. Und Spenden sammeln? Das hilft uns auch nicht weiter. Solange wir hier nirgends ungestört tagen können, ist das doch obsolet. Ich meine natürlich, ungestört feiern. Ach, ist ja auch kein so großer Unterschied. Und Sie meinen wirklich, wir sollten uns vielleicht… haben Sie die Telefonnummer? Ist das ein privater Anschluss? Man muss das ja wissen, ob man sich auf die Leute auch verlassen kann. Und Sie haben schon mal mit ihm gesprochen? Was macht er denn für einen Eindruck? Zuverlässig? Dann würde ich es vielleicht mal probieren.

Hallo? Heil und Sieg! Wir brauchen da mal was für die Sonnenwendfeier, Genosse!“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s