Flieger, grüß mir die Tonne

24 01 2016

Doch, es gibt Tornados für den Lufteinsatz in Syrien. Deutsche Tornados. Für Aufklärungsflüge über Syrien. Sie funktionieren nur nicht, weil auf Grund eines Softwarefehlers das Display im Dunklen ein bisschen zu stark leuchtet, so dass die Piloten mit Nachtsichtbrille nicht fliegen können. Das kann vorkommen, in der Bundeswehr wundert das eh keinen mehr. Schließlich hat Ursula von der Leyen – die bisher noch in jedem Amt als Nulpe aufgefallen war – zuvor auch nur Schrott gekauft. Dieser Fehltritt hätte indes schon vermieden werden können, wäre mal einer Fachkraft eingefallen, dass es eine Luftraumkontrolle über Syrien derzeit gar nicht gibt, weshalb die Panne bereits seit längerer Zeit absehbar war. Vielleicht sollte man hier auf die allseits beliebten Marinehubschrauber ausweichen. Da sie nicht ständig über dem Meer fliegen müssen, werden sie auch nicht rostend vom Himmel fallen. Alle weiteren Anzeichen, dass in diesem Ressort offenbar künstliche Intelligenz gegen natürliche Dummheit verliert, wie immer in den Suchmaschinentreffern der vergangenen 14 Tage.

  • schizoid und minderleister: Kann das sein, dass Sie den Höcke wirklich nicht mögen?
  • fleischwolf aluminium schädlich: Ich würde nicht mal Holz durchdrehen.
  • verwahrloste unterschicht: Jawoll, endlich wieder Dschungelcamp!
Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s