Personalarbeit

4 02 2016

„… und bitte Nichtraucherbusse, ja? Wir müssen ein bisschen auf die Gesundheit achten, sonst gehen uns noch die besten Fachkräfte von der Fahne! Ach, Entschuldigung, dass ich Sie habe warten lassen, aber Sie sehen ja, was hier wieder los ist. Vor den Einsätzen ist immer jede Menge zu tun, und wir sind sowieso gerade personell unterbesetzt. Die Antifa Nord kann jede Hilfe gebrauchen.

Das wäre dann hier Ihr Arbeitsplatz, wir haben Einzelbüros, weil man sich bei dem Lärmpegel sonst nicht konzentrieren kann. Beste Lauflage, Panflötenindios unten in der Fußgängerzone, Sie kriegen dies Haus einfach nicht schallisoliert. Aber die Glastüren dämmen schon ein bisschen.

Also die wesentlichen Sachen sind einmal das Personal – Sozialversicherungen, gegebenenfalls auch Disposition, wenn Ihnen das liegt, wir haben ja ständig mehrere Einsätze laufen – und dann das gesamte Abrechnungswesen. Lassen Sie sich nicht täuschen, dass wir als Antifa e. V. einen privilegierten Rechtsstatus haben, hier sind echte Spezialisten gefragt. Es geht ja um Zulagen, Schlechtwettergeld, Zulage für Böller, Zulagen für Pflasterung und Schotter, Flaschengeld, Schusswaffennutzungspauschale, da kommt schon einiges zusammen. Das muss je nach Demonstrationseinsatz korrekt abgerechnet werden, sonst bekommen wir keine Subventionen mehr vom Staat. Wie Sie sehen, Sie erwartet hier ein sehr verantwortungsvoller Posten bei der Antifa Nord.

Also ursprünglich war das nur die Hamburger Geschäftsstelle, wir hatten unser altes Büro noch im Schanzenviertel, da konnten wir direkt nachgucken, wie der Krawall am Maifeiertag lief. Ein paar von damals sind heute immer noch hier, ein paar haben die Seiten gewechselt und sind jetzt bei der SPD. Naja, wie das Leben so spielt. Aber dann wurden wir von der Bundesgeschäftsführung mit der Filiale Hannover zusammengelegt, weil die ihre Chaostage nicht mehr in den Griff bekamen. Man kann ja kein jährliches Treffen veranstalten, wenn zehn Monate später die Hälfte der Rechnungen immer noch offen sind, Sie verstehen? Chaos, schön und gut – aber die Leute haben halt auch Familie. Also wie gesagt, wir sind hier bis einschließlich Niedersachsen im Einsatz, außer dem östlichen Teil Mecklenburg-Vorpommerns. Die verwaltet Berlin selbst. Bei dem Anteil an professionellen Nazis kommen Sie ja sonst zu gar nichts mehr.

Aber wie gesagt, die Personalarbeit. Wir haben hier ausschließlich sozialversicherungspflichtig beschäftigte Berufsdemonstranten – mit Ausnahme von G7, G8 oder G20, da weichen wir dann auch schon mal auf Arbeitnehmerüberlassung aus, aber solche Schweinereien wie Werkverträge, das kann der Klassenfeind dann gerne ohne uns machen, das sind ja eh asoziale Methoden – hauptberuflich, wie gesagt, und die verursachen schon mal einen gewissen Overhead. Der wechselt mal die Krankenkasse, die ist im Mutterschutz, dann gibt es Elternzeit, Pflegezeit, Teilzeitregelungen, Sie kennen das, und dann die Rentenansprüche, also kurz: sehr, sehr viel Papierkram. Aber nur so kann man verhindern, dass Vollzeitbeschäftigte nach dem Renteneintritt plötzlich in eine Schieflage rutschen und sich einen Nebenverdienst suchen müssen. Wir haben daran gedacht. Die RAF nicht.

Haben Sie denn den Bereich Disposition auch mal kennengelernt? Ach, Sie waren seinerzeit bei der Staatssicherheit? Großartig! da werden die Kollegen sich aber freuen, wer so akribisch arbeitet, der ist bei uns sehr wohlgelitten.

Sie können ja spaßeshalber eine Personalakte zur Hand nehmen. Hier, die. Beschäftigt seit Anfang des Monats, also erste Gehaltszahlung, und da müssen Sie dann genau achten, wie viel sie an Lohn bekommt. Üblich sind 45 Euro, aber wir haben dreieinhalb Prozent Abzug in der Probezeit, das entspricht den Tarifbestimmungen, also 43 und ein paar Zerquetschte. Hier haben Sie die Tabelle mit den Einsätzen, größtenteils waren es Demos in Dresden, da werden die Anfahrtzeiten im Bus zu je einem Drittel als Einsatz gerechnet, plus Nacht- oder Wochenendzuschlag – achten Sie darauf, wenn sich beides überschneiden sollte, dann wird immer nur der höhere Prozentsatz aufgeschlagen – und da sind dann auch die Sollvorgaben. Eine Hälfte wird ausgezahlt, die andere wird aufs Stundenkonto angerechnet.

Bonuspunkte kriegt sie erst nach bestandener Probezeit, ist ja klar. Also verbilligter Flug nach Kuba, solche Sachen halt. Wir verhandeln noch mit der Hausbank, dass wir eine Antifa Card Gold und eine in Platin anbieten können. Kriegt nicht jeder. Dafür muss man schon den Theaterplatz schottern, wenn Sie verstehen, was ich meine.

Aber Sie müssen sich keine Sorgen machen, hier sind Sie gut aufgehoben. Wir arbeiten ja nur auf Staatsquote, unsere Gelder werden von der öffentlichen Hand beantragt, bewilligt und dann ausgezahlt – meist mit einer gewissen Steigerung zwischen den einzelnen Schritten – und wir werden auf absehbare Zeit nicht auf dem Trockenen sitzen. Die Politik hat damals den Popanz mit dem linken Terror erfunden, um das Volk zu kujonieren und die Bürgerrechte sukzessive wieder auf den Stand von 1944 zu bringen, und wir haben uns revanchiert, indem wir das mit PEGIDA eingefädelt haben. Eine Hand wäscht die andere, und alles ist ganz ausgewogen.

Dann legen Sie mal los, wir brauchen vorerst zehn Busse, Hamburg – Dresden und retour für nächsten Montag. Und wie gesagt, Nichtraucher!“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s