Doppeldreizehn

18 03 2016

Freitagstexter

Mein lieber Schwan! Schon zweimal dreizehn, die Zeit vergeht wie im Flug. Ein eleganter Vogel auf dem Weg ins Ballett brachte beim Freitagstexter die Trophäe, verliehen von lamiacucinas sicherer Hand in Sachen Groß- und Feingeflügel. Herzlich willkommen!

Wie andernorts bereits angedeutet, Hildegard hat die Ostersträußchen unter leisem Protest in die anderen Zimmer getragen – eines steht immerhin auf der Anrichte, bis nächste Woche gibt es hier also nur kleine Salate und alles, was man mit ein paar Eiern zubereiten kann – und dafür an dem kleinen Klapppodest (ich wollte das immer schon mal schreiben!) die Freitagstexterregeln angebracht, wie wir sie seit des Wortmischers schriftlicher Fassung alle kennen. Alles ist gut, ein Kommentar mehr ist immer besser als einer weniger, und am besten ist der, der am besten ist.

Bis Dienstag, den 22. März 2016 um 23:59 Uhr tickt die alte Weckuhr auf dem Schränkchen mit der Bilderschublade. Dann aber, schlagartig! passiert vorerst gar nichts, und die Entscheidung wird fallen, wer am kommenden Freitag den Wettstreit ausrichten wird. Bevor ich die Ostersträuße alle wieder in meinem Arbeitszimmer…

Aber das Bild. Es entstammt für diesmal der New York Public Library, genauer gesagt der bühnenhistorischen Sammlung der Vandamm Theatrical Photographs. Klick macht, wie immer, groß.