Ethische Säuberung

15 05 2016

Dass eine deutsche Staatsbürgerin mit kurdischem Migrationshintergrund dem Landtag von Baden-Württemberg als Präsidentin vorsteht, nennt die AfD-Abgeordnete Christina Baum einen Beweis für die Islamisierung des Abendlandes und den Genozid am deutschen Volk. Nachdem diese für deutschnationale Hetze bekannte DDR-Bürgerin als Wirtschaftsflüchtling im Westen landete, wandte sie sich Verschwörungstheorien zu. Dass sie damit die Parteilinie bestens vertritt, das beweist Hans-Thomas Tillschneider, in Timișoara als Angehöriger eines Fremdvolkes geboren, für Transferleistungen in Deutschland eingefallen, weil man an der Grenze nicht konsequent genug die Schusswaffe eingesetzt hat, um ostische Invasoren loszuwerden. Er ist der Ansicht, da der Islam noch nicht lang genug in Deutschland ansässig sei, dürfe er sich nicht in gleichem Umfang auf die Religionsfreiheit berufen wie das Christentum. Wir sollten das weiterdenken; da es die AfD noch nicht lange genug gibt, sollte man nicht erst auf den Beweis verfassungswidriger Straftaten warten. Ein rechtsstaatliches Verfahren ist ebenso wenig indiziert. Alle weiteren Gründe, warum die ethische Säuberung dieses Rechtsstaates dringend angebracht ist, wie immer in den Suchmaschinentreffern der vergangenen 14 Tage.

  • behördensprache wasserhahn: Frischwasserentnahmevorrichtung.
  • ekeltraining müll: Vera, sind Sie’s?