In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCXCIV)

28 05 2016

Patricia beherrscht in Van Wyck
beim Einparken nur einen Trick:
sie keilt ihren Wagen
gut ein, nicht zu sagen,
sie nutzt – wer auch zusieht – den Blick.

Julián in Ciudad Nuclear
und Carmen, sie tanzten als Paar.
Man sah sie oft kreisen
auf Straßenbahngleisen.
Es schweißt sie zusammen Gefahr.

Dass Mindy den Wecker in Shannon
nie stellte, hieß: sie wollte pennen.
Dann sah man sie eilend
und nimmer verweilend
zu spät ins Büro morgens rennen.

Nazari, die kauft in San Blas
ein Schräubchen für den Kontrabass.
Sie hat erst zehn Teile,
doch hat sie noch Weile –
ein Schräubchen, das ist doch schon was.

Als Franklin, der Grobschmied in Dummer
mal nieste, verlor er den Hammer.
Jetzt schlägt mir Bedacht er
auf Eisen, zur Nacht er
verbringt gar das Ding in die Kammer.

Florante, der buchte in Buug
ins Urlaubshotel einen Flug
und zahlte Prozente.
Das war eine Ente,
der Flug, das Hotel – nur Betrug.

Es ärgerte Harper in Peck
am Küchentisch ein großer Fleck.
Wie viel er auch putzte,
es gab nichts, was nutzte.
Jetzt liegt dort, zur Tarnung, der Speck.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s