Postpraktisch

13 12 2016

„… habe die CDU nur noch wenige Chancen, eine rot-rot-grüne Bundesregierung zu verhindern, weshalb sie Möglichkeiten auslote, eine neue Auflage der Koalition ohne Angela Merkel zu…“

„… müsse die Union den rechtskonservativen Kräften auch entgegenkommen, indem sie eine Überprüfung der weiteren Zusammenarbeit mit der Antifa…“

„… erwarte die Junge Union ein klares Bekenntnis zu den Rentnern, die als wichtigste Wählergruppe unabhängig von der Parteiführung…“

„… fühle sich die CDU von Merkel inzwischen massiv provoziert. Insbesondere der rechte Flügel könne nicht hinnehmen, dass die Kanzlerin nun tatsächlich aktiv Handlungen vornehme, die auch so geplant worden seien. Dies widerspreche jeder bisher abgesprochenen…“

„… ein Burka-Verbot wegen fehlender Burkas für Deutschland keine Relevanz besitze. Die Junge Union verlange dennoch von der Kanzlerin, ein Verbot von Schlümpfen, Einhörnern und…“

„… bekomme Merkel die Gelegenheit, den Bundesinnenminister so zu disziplinieren, dass er nicht mehr mit ihr konform gehe, sondern zuerst die Interessen der Partei…“

„… ein Verbot des politischen Islam in Deutschland durchgesetzt werden müsse. Die JU wolle dies auch über Parteigrenzen hinweg im…“

„… dass die Partei die Eigenständigkeit der Kanzlerin betone. Eine Kandidatin, die sich ihre Ansichten von außen vorschreiben lassen, könne von der Union nicht als…“

„… eine Verschärfung des Asylrechts sofort stattfinden müsse, damit rechts der Union stehende Kräfte keine Möglichkeit mehr hätten, um mit der Verfassung zu vereinbarende Forderungen…“

„… habe Merkel nach Auffassung der Partei viel zu stark die Inhalte der Sozialdemokratie übernommen und damit dem Profil der Union geschadet. Sie solle nun zum Ausgleich Inhalt der AfD in ihre…“

„… schrecke die Union nicht mehr vor der Legalisierung von Transgender-Toiletten zurück, wenn dies ein Weg sei, die Kanzlerin zur Aufgabe zu…“

„… solange Merkel der CDU die Bundesregierung sichere. Eigenständige Politik dürfe deshalb nicht auf Kosten von…“

„… dürfe die Kanzlerin in bestimmten Einzelfällen ihre Willkommenskultur weiterhin praktizieren, wenn die Partei diese in Hinsicht auf rechtsnationale Kräfte…“

„… ob in der Frage der doppelten Staatsbürgerschaft von Merkel nur eine Wende, eine Wende von der Wende oder sogar die…“

„… müsse es eine Obergrenze geben. Erst eine Wahl nach Merkel dürfe über vierzig Prozent…“

„… dass die Partei ihrer designierten Kanzlerkandidatin unfaire Methoden wie eine gezielte Ausgrenzung vorwerfe. Sie könne dies nur mit Ausgrenzung der Kanzlerkandidatin…“

„… die Union als Gegenleistung zustimmen werde, wenn sie dafür eine Steuersenkung für Besserverdienende…“

„… zahlreiche Gründe gefunden habe, warum sie als Kanzlerkandidatin nicht mehr in die CDU passe. Die Junge Union habe aus Pietät jedoch nicht gefragt, ob Merkel selbst sich Gedanken gemacht hätte über eine Eignung als…“

„… erste Stimmen laut geworden seien, Merkel aus der CDU auszuschließen. Dies sei auch der politischen Säuberung der Partei vom sozialistisch inspirierten Personenkult der ehemaligen…“

„… sei es für die Junge Union nicht hinnehmbar, wenn die Kanzlerin nach alter Gewohnheit vier Jahre veranschlagt habe, um die Grünen für die kommenden Legislaturperioden…“

„… unter Umständen gegen eigene Interessen handeln würde. Die CDU sehe aber in einer postpraktischen Vorgehensweise auch gute…“

„… es langfristig besser wäre, die CDU von Seehofer erledigen zu lassen, statt Merkel selbst in die…“

„… nicht ausgeschlossen werden könne, dass die Kanzlerin ihrerseits aus der Partei…“

„… eine gemeinsame Integration der CDU und Merkel in die CSU eventuell für das Wahlergebnis einen positiven…“

„… erkenne die Partei in einem Anfall von Selbstkritik auch eigene Fehler. Die Union sei durch den nunmehr sechzehnjährigen Vorsitz von Merkel inzwischen so selbstbewusst und modern geworden, dass sie nicht mehr zum Profil des…“

„… nicht von Tendenzen der Selbstauflösung sprechen wolle, nur weil Angela Merkel plötzlich angedeutet habe, 2017 nicht mehr als…“

„… zur Konsolidierung der Wahlergebnisse die Integration auch die CDU/CSU mit oder ohne die Kanzlerin in eine…“

„… bisher keinen anderen Kanzlerkandidaten gefunden habe, der ausschließlich den Weisungen der Partei…“

„… einen Krisenparteitag einberufen wolle, um die Abspaltung von der Jungen Union auch ohne vorherige Aussprache vollziehen zu können. Die Regierungsbeteiligung der CDU sei durch Merkels überraschenden Wechsel zur SPD auf ein Minimum…“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s