In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCXLII)

13 05 2017

Zypora verkaufte in Glinken
im Haustürgeschäft gerne Klinken.
Da war es von Nutzen,
sie vorher zu putzen,
damit sie schön blitzen und blinken.

Gonçalo, der heftig in Alte
beim Radeln an eine Wand prallte,
den hörte man fluchen –
der Klang ist zu suchen –
dass es noch drei Straßen weit hallte.

Tadeusz’ Los war es, in Biesen
nach Abtrieb der Schafe die Wiesen
per Sense zu mähen,
gestört nur vom jähen
Verschnaufen beim ständigen Niesen.

Bolaji, der streut in Okene
ins Häuschen der pickenden Hähne
meist Futter für Hunde,
verbreitend die Kunde,
dies schärfe bestimmt ihre Zähne.

Mateusz bewachte in Jurken
des nachts mit der Flinte die Gurken,
dass jeder sich dachte,
was wunders er machte.
Doch keiner kam Klauen. Die Schurken!

Wenn Wilson sich mal in Kasese
beim Händler ein kleines Stück Käse
besorgt, wird verprellt er:
die Zeitung ist älter,
als dass er darin Neues läse.

Es musste sich Feliks in Tratzen
am Morgen recht ausgiebig kratzen.
Es sind nicht die Hemden,
die Knöpfe, die klemmten,
es lag an gebrauchten Matratzen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s