In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCXLVII)

17 06 2017

Florea hat Angst in Holzmengen
vor Leuten, die sich um ihn drängen.
Er fürchtet nicht Diebe,
nicht Fraun krank vor Liebe,
ihn graut davor, dass sie dann sängen.

Mahmoud trug oft Mütze in Mâl.
Am Haar lag’s, da nun deren Zahl
sich ständig verringert,
wenn er darin fingert.
Vom Drehen wird er alsbald kahl.

Man fand bei Iosif in Großschogen,
da er äußerst eisern erzogen
nicht Tee, Schokolade
noch Tabak. Wie schade,
er hielt allesamt nur für Drogen.

Es ärgern Tewfik in El Shatt
die Karten. Er kauft sie in Matt,
um Glückwunsch zu senden,
und kann nichts verwenden
davon. Das Papier ist zu glatt.

Laurențiu sagt in Hohe Minne
man nach, dass er eigentlich spinne,
da mit der Gitarre
er singend verharre,
und zwar auf er der Burg höchster Zinne.

Wenn Tom Quallen in Ulimang
im Meer schwimmen sieht, ist sein Drang
die Dinger zu fassen
statt schwimmen zu lassen
trotz Schmerz größer als jeder Fang.

Gheorghe ist oft in Neuflagen
beschäftigt mit allerhand Sagen,
mit Hexen und Geistern
und zahlreichen Meistern
sowie ihren schrecklichen Plagen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s