In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCL)

8 07 2017

Wenn Balázs die Braut in Kleinwecken
besucht, pflegt er sich zu verstecken
und lässt sich ertappen.
Das scheint oft zu klappen,
denn er will sie damit nur necken.

Taucht Kwasi im See in Nakore
schwitzt er dabei aus jeder Pore.
Es ist kein Vergnügen.
Wo soll das Ding liegen?
Er sucht die verdammte Amphore.

Als Pálma beim Wandern in Labeland
im Wand manche kostbare Gabe fand,
schnürt sie’s in ihr Päckchen,
wo sie in ein Deckchen
zum Wandern die nötige Habe band.

Aksoltan in Türkmenabat
verließ auf dem Fahrrad die Stadt.
Mit sich führt sie Brote,
und Rosen, meist rote,
wie man’s in der Gegend oft hat.

Springt Eszter ins Becken in Jaß,
ist sie wie beabsichtigt nass,
dann, statt dort zu hocken,
reibt sie sich schnell trocken
und springt wieder – ohn Unterlass.

Silvestre verlor in Atil
des Öfteren im Billardspiel.
Um das zu erwähnen,
er knirscht dann mit Zähnen.
Sein Ego ist halt recht fragil.

Es faltet sich Endre in Nieger
aus Briefpapier Flieger um Flieger
und lässt sich dann fliegen.
Die Arbeit bleibt liegen,
doch ist er beim Fliegen stets Sieger.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s