In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCLI)

15 07 2017

Zuzana ritt oft in Deutschproben.
Man muss die Geschicklichkeit loben,
mit der sie zu Pferde
knapp über der Erde
hinweg geht. Oft blieb sie auch oben.

Giuseppe ist in Umbertide
am Morgen bis zehn Uhr oft müde.
Denen, die ihn trafen,
verspricht er zu schlafen –
am Abend wird er unsolide.

Wenn Lukáš beim Klatschen in Bösch
sich Aug in Aug sieht mit Gewäsch,
muss er an sich halten.
„Ich sag dann den Alten,
dass ich sie ansonsten verdresch!“

Mansur kauft sich in Sar-e-Sang
ein Zupfinstrument, dessen Klang
ihn anfangs noch nervte.
Das Spiel jedoch schärfte
das Ohr – das war ein guter Fang.

Zum Fasching ging Ľuboš in Daun
mit Bärtchen und Hemd ganz in Braun.
Ein Hut auch nicht fehlte.
Dieweil er so grölte,
fand man, er sieht gut aus als Clown.

Da Ano in Alexishafen
Probleme hat, schnell einzuschlafen,
probiert er’s mit Zählen.
Erst muss er sich quälen,
jetzt nächtigt er gleich bei den Schafen.

Es pellte sich Lenka in Giebel
verheult tapfer Zwiebel um Zwiebel.
Als Köchin zu taugen,
schloss sie fest die Augen
und würfelte sie ganz penibel.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s