In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCLII)

22 07 2017

Wenn Adam zum Tee in Neuhütten
Biskuit sieht, lässt er sich nicht bitten.
Er lässt seinen Schmacht raus
wie mancher im Schlachthaus.
Er isst halt am Rande der Sitten.

Gunilla treibt Kühe in Strands
mit Hilfe des Bands, das am Schwanz
die Bullen anrühret
und sorgfältig führet.
Das hilft ihr am Sonntag beim Tanz.

Oktawia begann in Krupinnen
am Abend erquickend zu spinnen.
Anfänglich mit Sorgen
macht sie’s nun am Morgen
und ist im Textilgeschäft drinnen.

Chum hütete Vieh in Banlung.
Erfahrungsgemäß war der Dung,
schon kräftig am Rauchen,
fürs Feld zu gebrauchen.
Er schmiss ihn mit sportlichem Schwung.

Dass Bohdan im Saustall in Rhog
breitbeinig stand über dem Trog,
das soll ihn nicht hindern,
Gefahr zu vermindern,
trotz derer er doch hineinflog.

Gastón fährt in Curridabat
per Drahtesel oft in die Stadt.
Die Straße hat Mängel,
so radelt der Bengel
nur kurz: beide Reifen sind platt.

Joanna pflegt in Mikolaiken
auf Facebook fast alles zu liken.
Doch followt sie spärlich,
und das ist gefährlich:
sie sieht ihre Freunde nun streiken.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s