In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCLXVIII)

11 11 2017

In Milans Familie in Petzer
sind Brüder meist Diebe und Hetzer,
die Schwester legt Brände,
ein Schwager brcht Hände –
sie sind, insgesamt, Rechtsverletzer.

Es gab Alo Geld aus in Eiste,
da er oft und gerne verreiste.
Zwar kauft er auch Weine
für viel bunte Scheine,
doch kostet das Reisen das meiste.

Martina ist glücklich in Kugelwait,
wenn es bei ihr in jeder Kugel schneit.
Sie sammelt die Stücke,
und bei jeder Lücke
im Schrank hört man, wie sie nach Kugeln schreit.

Es züchtete Warren in Newton
nebst Hühnern und Enten auch Puten.
Die Vögel verschwanden.
Ob andre sie fanden,
das lässt sich bisher nur vermuten.

Es will Šimon heute in Landstrassen
die Freundin beherzt an die Hand fassen,
doch ist ihr das leidig.
Sie zieht sich geschmeidig
hinfort und will ihn nur am Rand lassen.

Kauft Helle sich Honig in Kilden,
so wählt sie am meisten den milden.
Sie mag den Geschmack nicht,
doch macht er wie Lack dicht
den Magen, will sie sich einbilden.

Lässt Vlastimil sich mal in Polaun
aus Spaß an der Freud auf den Po hauen,
lässt auf allen Vieren
er gern assistieren
die Fachkraft, in diesem Fall: Klofrauen.