In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCLXIX)

18 11 2017

Ivanka, die meißelt in Krutz
von sämtlichen Wänden den Putz.
Erst wusch sie nur stündlich
die Mauer recht gründlich,
doch sieht sie noch immer viel Schmutz.

Arsène, der breitbeinig durch Kettnis
flanierte, wirkt so, als er hätte Driss,
doch liegt seine Haltung
an seiner Entfaltung,
dass er mehrmals täglich in Fette biss.

Josipa zieht sich an in Coseglach
und denkt dabei über die Hose nach.
„Ob Gürtel, ob Träger,
es wird täglich reger,
dass ich dabei über die lose lach.“

Alberto bekam in Falcone
als Züchter die goldene Krone.
Der Preis war nicht kleinlich,
ihm ist er nur peinlich
als Träger der Goldnen Zitrone.

Dass Ana beim Angeln in Schwing
seit Tagen nichts Gutes mehr fing,
lang nicht an der Angel.
Es herrschte nur Mangel,
weil daran kein Köder mehr hing.

João sah oft in Nioaque
im Meer nach der tiefgrünen Krake.
Sie schwamm nur an Tagen
mit halb vollem Magen
einmal in der Bucht um die Bake.

Dass Stojan der Gattin in Grau
nie Blumen mitbringt, ist genau
der Sache geschuldet,
dass sie alles duldet,
nur niemals nicht Blumen in Blau.