In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCLXXI)

2 12 2017

Dass Primož als Krampus in Gutenfeld
beharrlich die Ketten und Ruten hält,
wird’s Glück nicht vermindern,
dass er bei den Kindern
beliebt ist, da er meist im Guten schellt.

Es kaufte sich Shimmer in Thuli
als Haustier ein preiswertes Muli,
bis sich vor der Ernte
dies Muli entfernte.
Das Tier blieb vom Mai bis zum Juli.

Rebeka schimpft heftig in Raast.
„Die Stiefel, die Du mir bemaßt,
sind echt kein Entzücken –
sie quietschen und drücken
und passen nicht, wie Du wohl sahst!“

Gaston geht im Urlaub in Ault
zum Schuster. Die Schuh, die er holt,
sind dort schon seit Jahren,
doch muss er erfahren:
sie sind erst am Mittwoch besohlt.

Dass Gašper beim Essen in Nassenfeld
trotz heftigen Schlingens die Massen hält,
ist einerseits schicklich,
doch auch nicht erquicklich
zu sehen, wenn er dann ins Prassen fällt.

Es lieferte Vic in Engure
das Heu, eine stattliche Fuhre,
doch machten die Kühe
mit Mist ihm die Mühe.
So fuhr er auch noch die Retoure.

Da Vesna sich in Hohenmauthen
beim Anblick von zahlreichen Bauten
die Häuser nicht merkte,
die Gleichmut verstärkte.
Sie sah einfach nur die vertrauten.

Advertisements