Heimwerken. Ein Sonett

28 01 2018

für Robert Gernhardt

Man sollte viel mehr sägen, dübeln, bohren.
Das ist ein Beitrag, alles zu verbessern,
was sich mit Winkelschleifern und mit Messern
nicht lösen lässt, denn es ist bald verloren.

Uns kommt voll Wehmut je um je zu Ohren,
das Werken ist ein Werk schon von Vergessern,
die sich mit Wissen an dem Ding professern,
statt heiter murksen wie die reinen Toren.

Hier wird der Span genagelt an die Wände,
hier ist mit holder Anmut bald ein Ende.
Doch hält es für und für und bleibt ein Graus,

beleidigt die ästhetischen Gemüter,
Beständigkeit der allerersten Güter,
Hauptsache ist: es sieht recht scheiße aus.

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

29 01 2018
Lakritze

Hach. Heimwerken, haushalten – das korrespondiert prachtvoll mit meiner unregelmäßigen Sammlung von Haushaltssonetts.

1 02 2018
bee

Kunst und Alltag sind kein Widerspruch, vielmehr bedingen sie einander in ihrer Anschauung zutiefst. Nie wird einem das so schmerzhaft bewusst wie auf der Fahrt durch eine Ansammlung deutscher Doppelhaushälften.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.