Absolut schussecht

28 02 2018

Der Mensch bedarf der Sicherheit. Wie auch immer diese umgesetzt wird und für wen die Sicherheit eher Unsicherheit bedeutet, das steht auf einem anderen Blatt. Und darum ging es, unter anderem, beim letzten Freitagstexter. Es ist ja nichts ohne Widerspruch. Und nichts, dem nicht widersprochen würde.

Jener Verfassungszusatz, auf den sich ein paar Millionen US-Amerikaner berufen, macht sie alle zu einer Miliz, als gäbe es keine Armee in den Vereinigten Staaten. Als stünde die britische Krone noch tief im Land und bedrohte die Unabhängigkeit des Nation. Es ist, wie zu erwarten, der reine Nationalismus, der die Amerikaner zu Fetischisten macht. Wer hätte etwas anderes erwartet?

Und damit sind wir auch schon mitten in der Zeremonie der Preisverleihung. Es reicht auch diesmal ganz knapp für Klapppodest, und in nacholympischem Geist stehen auch wieder drei Trophäen bereit für die Auszeichnung, mit der die Fortsetzung einhergehen wird. Gleiches mit Gleichem – ein Patentrezept, um blinde Zahnlose zu züchten, die dazu verurteilt sind, die Geschichte immer und immer wieder neu zu durchleiden, damit auch ihre Kindeskinder in derselben Zeitschleife stecken bleiben. Der bronzene Pokal geht für die pragmatische Lösung, ganz im Sinne der NRA, an c. araxe.

Es hat sich herumgesprochen, dass bei den Lehrkörpern aufgerüstet werden soll – die Gegenmaßnahmen ließen nicht lange auf sich warten.

Etwas ethnologischer ist die Suche, wie das dargestellte Objekt in die Lebenswirklichkeit der Amerikaner passte oder noch passt. Sie fahren gerne mit großen Autos durch die Gegend, immer die Familie im Schlepp, ob sie Fischen oder Jagen, sie sind auf der Suche nach Freiheit. Und sei es ein Picknick auf dem Standstreifen. Nichts ist falsch, was noch einen Rest Abenteuer in sich bergen könnte. Ihre Freizeit verbringen sie nicht weniger aggressiv als alles andere. nehalennia beobachtet genau, dafür den silbernen Pokal.

drive-in Schießplatz der 50iger

Die Rechtsgelehrten streiten, ob es nicht doch um einen allgemeinen Wehrdienst geht (mit der Freiheit nicht zu vereinbaren), um die Waffen, die es im Jahr des Verfassungszusatzes gab, also keine Schnellfeuergewehre (mit der Freiheit nicht zu vereinbaren), und um die militärische Verwendung derselben (mit der Freiheit nicht zu vereinbaren). Drück einem Amerikaner eine Knarre in die Hand, und er wird jemanden umbringen. Zur Not ballert sich das die Rübe weg, lässt Kleinkinder an den Abzug oder spielt einfach damit herum – und löst schreckliche Unfälle aus, nach denen wieder sehr viel gebetet werden muss.

Wir sind auf der Zielgeraden. Kleinkinder jeden Alters haben sich mit dem Schießeisen schon vertraut gemacht, bei 300 Millionen Waffen ist das kein Problem. Vielleicht ereignet sich irgendwo in der Nähe gerade ein neues Massaker, woraufhin Joe der Klempner seiner überlebenden Tochter eine AK-47 kauft (pink, mit Einhornmotiven, Glitzer und lustigen Aufklebern auf der Verpackung). Man tut ja etwas für die Zukunft der Kinder. Man zeigt über das weite Land und bedeutet, dies alles werde irgendwann ihnen gehören. Praktischerweise erledigt man das gleich auf dem Friedhof. Für den reibungslosen Übergang von einer Generation zur anderen gibt es den goldenen Pokal für hele:

oh daddy… warum hab ich so ein olles Gewehr und der kleine hat ne Vollautomatik. Wie soll ich denn da meine Rechte verteidigen? *schmoll*

Herzlichen Glückwunsch! Und am Freitag, den 2. März wird es auch schon wieder einen neuen Freitagstexter geben bei hele (Blog zum Ausrichten schon geklärt?). Wahrscheinlich mit erhöhter Trefferquote…

Advertisements

Aktionen

Information

7 responses

3 03 2018
Dieter Schlabonski

Und, wo findet nun der neue Freitagstexter statt?

3 03 2018
bee

Ich ging davon aus, dass sich hele bei mir melden würde wie bei der letzten Preisverleihung und wäre auch als Bloggastgeber eingesprungen. Dem ist nicht so, deshalb rückt der Silberplatzierte nach. Ich schreibe eben eine Mail an nehalennia.

4 03 2018
nehalennia

Welch unverhoffte Ehre….. … und ähm…… … oh Gott, hab ich denn ein Bild????
Ich kann es gerne machen, aber erst mit kommenden Freitag (9.3.), sonst wirds echt zu knapp, oder was meint ihr?

4 03 2018
bee

Du bist die Preisträgerin und entscheidest. Und ich wäre dann auch dafür, künftig eine Blogadresse angeben zu müssen, wo es keine eigene gibt.

4 03 2018
nehalennia

Nun gut, ich richte den nächsten Freitagstexter am 9.3. aus (auf https://nehalennia2.wordpress.com/) und ja, Preise werden nur an Personen, die eine blogadresse haben, vergeben…. Ich hoffe, auf zahlreiche Kommentare und mache mich schon mal langsam auf die Suche… 😉

4 03 2018
Freitagstexter | nehalennia 2.0

[…] Das bee hatte regelkonform letzte Woche den Sieger des Freitagstexters bekannt gegeben. Hele gewann und meldete sich nicht. […]

7 03 2018
hele

*urg… sorry echt, hab eine schlechtes Gewissen …. uh, äh, ich äh war unterwegs…
Danke an nehalennia2 für die Übernahme…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s