Glückes Unterpfand

8 03 2018

„Brüderlich zusammenhält – klar, das hat sich die Abgasindustrie ausgedacht, und die Politik steckt mit denen unter einer Decke. Das können Sie mir nicht erzählen, dass das ein Zufall ist. Brüderlich! Die haben es nämlich alle auf uns abgesehen, die Schweine!

Oder hier, Einigkeit. Das ist doch auch geplant, kaum haben die wieder eine große Koalition an die Regierung gebracht, redet plötzlich die Beauftragte von Einigkeit. Und das gehört bei der nicht zu den Sachen, die sie kritisiert. Das stinkt doch! Die hätte mal lieber die Einigkeit der Politik gegen das Volk bemerken können, wir werden doch verarscht! Die wollen uns austauschen, und deshalb singen die seit Jahren vor jedem Länderspiel diese Hymne! Ja denken Sie denn, wir merken das nicht!?

Couragiert sollen wir jetzt alle sein. Lächerlich! Wenn wir couragiert wären, hätten wir keine solche Regierung, oder wenigstens eine, die selbst couragiert ist! Aber eine Bundesregierung mit Zivilcourage, das glauben Sie doch selbst nicht! Das ist doch Unsinn, wenn Sie mich fragen – das würde uns auch im internationalen Vergleich völlig zurückwerfen! Wie sollen wir denn die Wirtschaft am Laufen halten, gerade jetzt, wo die Amis uns mit Krieg drohen, wenn wir sie mit einer solchen Regierung ausbremsen? Das können wir uns nicht leisten, sonst geht doch Deutschland endgültig vor die Hunde.

Oder das ist tatsächlich so gemeint, Glückes Unterpfand – wer weiß denn schon, für wen? Gut, wir wissen das alle, aber das darf man heute ja nicht mehr laut sagen, sonst kommt gleich die Nazikeule. Wir sind als Deutsche ganz besonderen Regeln unterworfen, das zeigt sich unter anderem auch in den nationalen Symbolen. Dass man die als Deutscher überhaupt noch so bezeichnen darf, das grenzt ja schon an ein Wunder. Als Deutscher irgendwas Nationales sagen, das wird sofort bestraft oder zumindest deutlich in die rechte Ecke gestellt. Man darf ja noch nicht mal sein Vaterland lieben, das wird gleich als Patriotismus dargestellt, und der Begriff ist für diese linksversifften Deutschenhasser sowieso eindeutig belegt!

Man muss auch mal intellektuell an das Thema drangehen. Jetzt sagen Sie gleich wieder, das ist so ein Streber, der will das politisch ausdiskutieren – ja, will ich, und das ist mir tatsächlich ein Anliegen, das mal ganz objektiv zu betrachten, wir befinden uns doch in einer gesellschaftlichen Wirklichkeit! Das darf man doch nicht einfach mit irgendwelchen Theorien unterschlagen, dass das auch alles auf unsere sozialen Zusammenhänge wirkt! Wenn man die nationalen Symbole, unsere nationalen Symbole ändert, dann ändert man doch nicht die Realität! Natürlich können Sie was von Brüderlichkeit reden oder singen meinetwegen, oder Heimatland, aber das ändert doch nichts daran, dass die Politik uns dieses ganze Ausländerpack hier reinschleust, und dann ist auch bald Schluss mit Heimatland! Dann ist hier keine Heimat mehr! Das muss man in den größeren politischen Zusammenhängen kapieren, und da ist es mir scheißegal, dass Sie mich als intellektuelles Arschloch bezeichnen! Sie können ja nichts für Ihre mangelnde Bildung!

Das ist dieser ganze Genderwahnsinn, den wir hier wieder auszubaden haben. Das sind die Leute, meistens Frauen, die sich nicht entscheiden können, ob das jetzt Krankenbruder heißen soll oder gleich Krankenschwesterin. Wir haben zwei Kriege im letzten Jahrhundert geführt, wir haben dieses Land wieder aufgebaut, wir haben das Wirtschaftswunder geschafft und die Wiedervereinigung, leider ohne die Ostgebiete, aber man kann ja nicht alles haben, Hauptsache uns geht’s gut, und haben wir dazu dies Gegender gebraucht? Vaterland, Muttermilch, es gibt Sachen, die sind halt so!

Aber ich sage es Ihnen, das ist doch von denen auch wieder so ein Schachzug, die wollen uns beschäftigen, das heißt, die wollen, dass das Volk sich beschäftigt mit dem Quatsch, und dann können sie in aller Ruhe die nächste Agenda durchziehen. Jetzt wird dieser Geiselnehmer freigelassen, da hat das Staatsfernsehen extra noch einen Film gedreht, zwei Teile, finanziert mit unseren Zwangsgebühren, die fast dreißig Prozent des deutschen Volkes übrigens nicht mehr bezahlen wollen, wenn Sie die schweigende Mehrheit da einrechnen, dann wissen Sie ja, was rauskommt – wie gesagt, das haben die gut eingefädelt, hervorragendes Timing, und ich will gar nicht wissen, was die uns sonst noch in den nächsten Monaten auftischen. Fußball ist ja auch noch. Wundern Sie sich?

Bürgerlich mit Herz und Hand, das wär’s noch gewesen, aber in diesem linksgrünen Chaos, in dem das Land gerade verendet, da ist doch nicht mehr viel mit Bürgerlichkeit. Überall wird demonstriert gegen die Belange des deutschen Volkes, man darf noch nicht mal friedlich ein paar Asylanten davon überzeugen, dass sie hier nicht hingehören, da ist dann sofort die Antifa, Einigkeit und Recht, die Freiheit nehmen sie sich raus, und dann wollen sie uns natürlich erzählen, dass es gar keine deutsche Kultur gibt. Ich meine, man soll ja alles sagen dürfen, das ist immer noch ein Rechtsstaat, aber manche Sachen sollte man auch einfach verbieten dürfen. Meine Meinung!“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.