In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCLXXXVI)

31 03 2018

Veronika schmückte in Mauth
zur Hochzeit recht üppig die Braut
mit Schloss vor den Türen.
Nicht sie zu entführen
besorgt sie, nur dass sie was klaut.

Es ritt Fidelis in Mahela
behend über Berg und durch Täler,
dass auf alle Fälle
er sich dort vorstelle.
So kümmert er sich um die Wähler.

Martina bediente in Reste
alleine meist Hunderte Gäste
mit Brot und mit Butter
als einfaches Futter.
Das war dann für alle das Beste.

Yogendran, der werktags in Kuah
zum Markt mit dem Omnibus fuhr,
der wollte die Waren
recht preiswert hinfahren.
Es störte sein Federvieh nur.

Es wollt Dušan kürzlich in Nusten
die Kerzen alleine auspusten,
die er auf dem Kuchen
vorfand. Beim Versuchen
blieb dieses, verhindert vom Husten.

Mesías sitzt in Los Amates
und findet: dort ist etwas Hartes,
das dort in der Couch sitzt
und ihn mächtig, autsch! spitzt –
es ist nur das Ende des Drahtes.

Da Štefan der Rücken in Theben
so schmerzt, kann er kaum Schweres heben.
Er steht an den Leitern
bei den Bauarbeitern,
die schaufeln dann unten die Gräben.

Advertisements