Peterchens Mondfahrt

17 01 2019

„… nicht der chinesischen Wirtschaft überlassen dürfe. Eine deutsche Mondmission sei für die Regierung eine große Chance, den technologischen Fortschritt schon jetzt in die…“

„… sich Söder noch einmal in Erinnerung gebracht habe. Bayern werde die Leitung gerne übernehmen, solange die Finanzierung alleine aus Mitteln des Bundes und der…“

„… sich sofort beteiligen werde. Meuthen fordere allerdings, dass nur in dritter Generation deutsche Astronauten am nationalen Mondprojekt teilnehmen dürften, um eine Islamisierung des Erdtrabanten schon im Keim zu…“

„… sich Wirtschaftsminister Altmaier für eine Förderung des Mondprojekts ausgesprochen habe. Dies werde viele Arbeitsplätze schaffen, die dann in der Folge für mehr Steuereinnahmen und…“

„… gegen eine vorschnelle Digitalisierung des Mondes ausspreche. Söder könne sich nicht vorstellen, dass sein Parteikollege Scheuer den fachlichen Anforderungen gewachsen sei und wolle ihn dafür lieber mit der Entwicklung einer Mondmaut beschäftigen, die noch in dieser Legislatur, spätestens aber im…“

„… die deutsche Bauwirtschaft eigene Pläne entwickelt habe. So sei eine unterirdische Station auf der Rückseite des Mondes durchaus möglich. Die Deutsche Bahn AG werde den Betrieb etwa zwanzig Jahre lang testen, um die Ergebnisse dann in die Fertigstellung des Stuttgarter…“

„… sehe Höcke angesichts der geopolitischen Zwangslage der deutschen Volkheit, die leider keine aus erbarmungslosester Männlichkeit und dem entschiedensten Willen zur Zernichtung aller Rassefeinde entsprungene Eroberung fremder Territorien erlaube, nur eine Möglichkeit: dem Volk ohne Raum müsse es nationale Aufgabe für die nächsten tausend Jahre sein, den Mond als arische Siedlungsfläche für die edelsten Genossen der Volksgemeinschaft und ihre…“

„… habe es noch keine abschließende Antwort gegeben, ob die Rückseite des Mondes bewohnt sei. Daher könne Müller auch noch keine genauen Pläne für eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit…“

„… technisch noch nicht machbar sei. Die CSU wolle daher per Mehrheitsbeschluss eine schnellere Abschiebung sämtlicher Scheinasylanten, die aus Gründen übertriebener Verfassungstreue nicht mehr in ihre Herkunftsländer verbracht werden dürften, auf den Mond, nach Möglichkeit sogar auf die hintere Seite des…“

„… könne man den Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg auch als Weltraumbasis nutzen, da hier die gute räumliche Lage sowie die technische Ausstattung bereits gegeben seien. Für eine rasche Inbetriebnahme müsse nur noch der Brandschutz instandgesetzt werden, der bisher nicht den…“

„… verbinde Altmaier mit der Mission auch den Wunsch, für ein eng begrenztes Zeitfenster von maximal fünfzig Jahren wieder auf fossile Energieträger zurückgreifen zu können. Der Kohleabbau zur Erzeugung weltraumtauglicher Technik werde mit dem Strategiepaper Peterchens Mondfahrt sehr schnell in eine positive…“

„… die nukleare Sicherheit gewährleistet sei, wenn Atommüll ausschließlich auf der Rückseite endgelagert werde. Umweltministerin Schulze sei für eine erste Testreihe offen und erwarte nicht, dass sich technische Schwierigkeiten auf dem…“

„… auszuloten, ob Söder als Offizier auch die Bajuwarisierung des Himmelskörpers in Angriff nehmen wolle. Seehofer sei fest davon überzeugt, dass seine Partei den Ministerpräsidenten auf den Mond schießen wolle und werde seinen Beitrag dazu mit großer Freude und…“

„… eine neue Fußballliga denkbar wäre. Der FC Bayern München habe dementiert, dass er im Vorfeld aus der Bundesliga aussteigen wolle und sei nun der Meinung, dass ein blau-weißes Logo auf der Vorderseite marketingtechnisch eine große…“

„… von Altmaier umgehend zurückgewiesen worden sei. Auf dem Mond könne man weder Wind- noch Wasserkraft nutzen, daher sei die Verbrennung von Kohle in dazu mitgebrachtem Sauerstoff eine alternativlose Brückentechnologie, die geeignet sei, die Börsenkurse der deutschen Energiekonzerne erheblich zu…“

„… ein lebensgroßes Standbild von Markus Söder nur ein Sechstel wiege und daher viel preiswerter sei. Die Christsozialen würden daher eine sechsmal so große Statue für angemessen halten und auch keine Probleme sehen, dass diese aus Bundesmitteln…“

„… die Mondbevölkerung nach Deutschland einwandern werde, da dies die erste Zivilisation sei, mit der sie in Kontakt komme. Sarrazin habe bereits errechnet, dass bei einer durchschnittlichen Ankunft von tausend Mondmenschen pro Tag die Bundesrepublik bereits im Jahr…“

„… eine Entscheidung für die Zukunft getroffen werden müsse. Es sei schon jetzt klar, dass auf der Rückseite des Mondes chinesisches Recht gelte, deshalb müsse die Bundesregierung sich schnell entscheiden, verbindliche juristische Standards für die sichtbare Halbkugel zu fordern. Seehofer habe bereits seinen Rücktritt angekündigt für den Fall, dass Merkel es ablehne, diese Mindestgrenze zu…“

„… keine Zulassung erhalten werde. Die Rakete liege erheblich über den Grenzwerten für Feinstaub, die innerhalb der Erdatmosphäre zu beachten seien, und dürfe daher nicht von Brandenburg aus…“