Das verdreckte Dutzend

20 01 2019

Selbstverständlich sind es nur Einzelfälle, und dass sie sich alle untereinander kennen, ist auch nur einer dieser vielen Zufälle, die grundlos gehäuft auftreten. Inzwischen besteht diese Frankfurter Terrorzelle aus zwölf Nationalsozialisten in Polizeiuniform. Ein verdrecktes Dutzend Holocaustleugner, Waffen- und Munitionshamsterer
sowie, höchst logisch, ein Reichsideologe, der die Existenz der Bundesrepublik Deutschland leugnet, sich von ihr aber bezahlen lässt, um sie in seiner Dienstzeit zu bekämpfen. Dass dieses Geschmeiß Daten abgreift, um die Anwältin Seda Başay-Yıldız und ihre Familie mit dem Tode zu bedrohen, hat wenig Konsequenzen: die Polizei, mutmaßliche Komplizen des braunen Bodensatzes in Hessen, rät der Juristin, sich zu bewaffnen. Und im Falle eines Mordanschlags einfach den Notruf zu wählen. Der unterliegt immerhin, anders als persönliche Daten, noch nicht der Geheimhaltung. Alle weiteren Anzeichen, dass der Untergrund in diesem Land an die Oberfläche gespült wird, wie immer in den Suchmaschinentreffern der vergangenen 14 Tage.

  • büttenrede hausarzt: Spahn hatte offensichtlich mal wieder Clown gefrühstückt.
  • mond islamisierung: Daher hat Deutschland ja auch nur noch einen Halbmond.
  • kantholz afd: Wenn man Stress mit konkurrierenden Zuhältern hat, ist das sicher linksradikal.
  • poggenburg vernichtungskrieg: Fragt sich, wer gegen wen.
  • spd ende sozialismus: In welcher Reihenfolge?