In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CDXXXIII)

9 03 2019

Ist Jindřich mal durstig in Milles,
so kauft er sich Wasser. Er will es
partout aus der Flasche,
die er in der Tasche
nach Hause trägt. Und auch nur stilles.

Mishake, der buddelt in Aus
den Garten um wegen der Maus,
die es dort im Korn hat.
Dann geht’s an von vorn, statt
er zieht sich zurück in sein Haus.

Bei Jaroslav gruben in Ruben
die Buben im Wald tiefe Gruben.
Es ärgert den Vater
als Umweltberater.
Jetzt sitzen sie in ihren Stuben.

Piedad feiert in Canalete
oft Feste, und oft sind es späte.
Man hört in den Gassen
nicht so sehr die Massen
an Gästen, nur die Tongeräte.

Es mal Karel in Nieder Wittig
Fassaden mit Schriften recht schnittig.
Nach Rechtschreibung fragte
man nie. Es behagte,
er setzt ja die Worte schön mittig.

Brent fuhr ziemlich laut in Champs Fleurs.
„Das ist nur der Wagen, ich schwör!
Wie mancher, der nicht hört
und stets nur auf Sicht fährt,
so fahre ich nur nach Gehör!“

Es ärgert sich Lubor in Mittelgrund
im Amt beim Ausschöpfen vom Mittelfund.
Da man dort nichts billigt,
so wird ihm bewilligt
aus Mitteln des Bundes ein Drittel Hund.