Schweinesystem

24 07 2019

„… vorerst auf Schweinefleisch verzichten werde. Die Kindertagesstätte habe sich unmittelbar danach mit Gewaltandrohungen durch…“

„… als unnatürliche Ernährungsgewohnheit bezeichnet habe, die gerade den Kindern schwere seelische Schädigungen zufügen könne, wenn sie nicht umgehend wieder behoben werde. Kramp-Karrenbauer fordere die Wiedereinführung des täglichen Schnitzels in der…“

„… lediglich der Mehrheit der Eltern entsprochen habe, die übrigens auch den Verzicht auf Brokkoli und Rosenkohl angeregt hätten. Dies sei jedoch von BILD nicht in der…“

„… Kindern vorschreiben wolle, was sie zu essen hätten. Für Meuthen sei dies ein typisches Anzeichen von Sozialismus, da es in der DDR auch nicht jeden Tag Selbstverständlichkeiten wie Schweinefilet, Parmaschinken oder…“

„… es den Eltern jederzeit freistünde, ihr Kind in eine andere Tagesstätte zu schicken, wenn ihnen der Speiseplan missfalle. Da dies wie zu erwarten nicht der Fall sei, könne BILD auch nicht von einer Indoktrination der…“

„… allein in den vergangenen Jahren mindestens fünfzehntausend wissenschaftliche Untersuchungen publiziert worden seien, in denen klar nachgewiesen werde, dass der Verzicht auf Schweinefleisch den IQ von Kindern in weniger als fünfzig Generationen auf Null senke. Sarrazin habe sie zwar nicht gelesen, wisse aber aus eigener Erfahrung, wie sich frühkindliche Einflüsse auf die intellektuellen Fähigkeiten eines…“

„… sei Faschismus in Reinform, da es für einen richtigen Deutschen gar nicht möglich sei, Spargel ohne Schweinefleisch zu essen. Lindner werde sich sofort mit dem…“

„… dass gerade Schweinefleisch stark mit Antibiotika und Keimen belastet sei. Für die Ausbildung eines stabilen Immunsystems, das auch die Teilnahme an einem Angriffskrieg überstehe, sei dies das optimale Training. Meuthen werde gegen die Wehrkraftzersetzung des…“

„… sehe die FDP bald eine linksradikale Kindererziehung, die echt deutschen Gerichten wie Spaghetti mit Tomatensauce oder Döner keinen Raum mehr im…“

„… es sich um eine private Kita handele, deren Betrieb die Öffentlichkeit nicht zu interessieren habe. Kretschmer sehe hier eine gefährliche Nähe zur DDR-Erziehung, da hier die Kindererziehung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden habe, um den Nachwuchs mit ideologischem…“

„… die gute Frikadelle zur deutschen Leitkultur gehöre wie das Anzünden von Flüchtlingsheimen. Die Christdemokraten würden bei der Integration nur das verlangen, was allen richtigen Bürgern in Deutschland zu einer selbstverständlichen…“

„… sei der Holocaust von den Juden erfunden worden, um den Deutschen das Schweinefleisch zu verbieten. Höcke betrachte sich zwar nicht als Antisemiten, aber…“

„… gemeinhin als Schweinesystem bezeichnet werde. Man müsse, so Kretschmer, jeden Verzicht auf Schwein als stalinistisch infizierten Terror werten, der mit der ganzen Härte des deutschen…“

„… von landfremden Elementen gesprochen habe, die sich nicht mehr als zur Volksgemeinschaft gehörig fühlen dürften, da sie die Werte der deutschen Identität verraten hätten. Die SPD sehe dies zwar vollkommen anders, würde aber im Falle einer Koalition mit der sächsischen Union eine entsprechende Erklärung aus strategischen…“

„… sei Hitler ebenfalls Vegetarier gewesen, weshalb man ihn als linken Verbrecher und die NSDAP als sozialistische Terrororganisation sehen müsse. Die AfD, die den Führer nun in historischer Würdigung als nicht ausschließlich böse einschätze, sei damit endgültig vom Makel befreit, eine neofaschistische Partei zu…“

„… es sich eindeutig nicht um ein Verbot von Schweinefleisch gehandelt habe. Kretschmer habe jedoch aus reiner Fürsorge diesen Ausdruck benutzt, um das Volk vor der sozialistischen Verbotspartei zu warnen, die möglicherweise bald mehr Stimmen als die…“

„… eine wissenschaftliche Arbeit gelesen habe, die beweise, dass der Islam von Lobbyisten nur gegründet worden sei, um die Tierproduktion in Deutschland zu zerstören und Millionen von Arbeitsplätzen zu vernichten. Sarrazin könne sich zwar nicht mehr an den Autor erinnern, dies sei jedoch nicht so…“

„… der Kinderhort Srulik in Berlin von mehreren besorgten Bürgern mit Schweineblut beschmutzt worden sei. Meuthen habe nach der Festnahme der Aktivisten beklagt, inzwischen seien deutsche Juden so weit geraten, dass sie sich freiwillig muslimischen Regeln unterwerfen würden, um sich in vorauseilendem Gehorsam bei der Umvolkung nicht zu…“

„… einen galoppierenden Werteverlust in der Kindererziehung sehe. Wer Schweinefleisch in der Kita verbiete, so Dobrindt, wolle demnächst auch das Bier abschaffen und lege so die Axt an die Wurzel unseres abendländischen…“

Werbeanzeigen

Aktionen

Information

7 responses

24 07 2019
haimart

Während sich andere über den Verzicht von Schweinefleisch ärgern, bemerken sie nicht wie zeitgleich der IG Metall massiv bedroht wird und damit das Streikrecht langsam ausgehebelt wird.
https://haimart.wordpress.com/2019/07/23/abriss-unserer-grundrechre/

24 07 2019
bee

Andererseits geht durch den Klimawandel in der Öffentlichkeit vollkommen unter, dass wir zu wenig Stockhausen hören

24 07 2019
haimart

Ja, gute Musik ist zwar wichtig, aber die Meldung mit dem Schweinefleisch und dem Versuch des Zerschlagens der IG waren am gleichen Tag. Totzdem war der Fokus eher auf dem Schweinefleisch als auf der Gewerkschaft. Vielleicht ist es anmaßend, aber ich glaube dass von der Gewekchaft mehr Menschen stärker betroffen sein werden als bei den beiden Kindergärten.

28 07 2019
Siewurdengelesen

„bemerken sie nicht wie zeitgleich der IG Metall massiv bedroht wird und damit das Streikrecht langsam ausgehebelt wird.“

IG Metall?

Das ist doch eine dieser DGB-Gewrkschaften, die als Wurmfortsatz ihrer SPD das Tarifeinheitsgesetz einer Frau Nahles so dolle hat durch ihre Bonzen hat beklatschen lassen, weil sie im Gegensatz zu schlagkräftigen Spartengewerkschaften dank ihrer Seilschaften nix mehr reissen sonst…

…und jetzt heulen sie über das Aushöhlen des Tarifrechts, wenn von „Arbeitgeber“seite die ach so geile Tarifeinheit durch aussteigen aus dem Flächentarif gekillt wird?

Dolle Wurst und dann noch solche Zitate in einem Deiner Links:

„die Flächentarifverträge und die Tarifautonomie seien die Eckpfeiler des erfolgreichen Wirtschaftsstandorts Deutschland“

Ach

Wenn es nicht leider zigtausende Beschäftigte am meisten träfe, kann man nur sagen: Selber Schuld – Ihr DGB-Gewerkschafter!

28 07 2019
haimart

Meinstr du wirklich, dass die IG Metall die einzige Gewerkschaft bleibt, die beschnitten wird? Die Errungenschaften der Arbeiterklasse werden langsam weiter abgebaut und natürlich auch von der SPD.

2 08 2019
Siewurdengelesen

„Meinst du wirklich, dass die IG Metall die einzige Gewerkschaft bleibt, die beschnitten wird?“

Nö – aber speziell die DGB-Gewerkschaften unter der Fuchtel ihrer Stammorganisation SPD haben exakt dieses Gesetz aus eigenem vermeintlichen Machtvorteil bei Tarifverhandlungen beklatscht und unterstützt, weil ausgerechnet die bösen Spartengewerkschaften im Vergleich bei Abschlüssen mehr Durchschlagskraft und Erfolg haben.

Und leider ist der DGB nun einmal enorm mit der ehemaligen und angeblichen Arbeiterpartei SPD verbandelt.

Da war der eigene Arsch aka die Macht bei Tarifauseinandersetzungen und die „Tarifeinheit“ wichtiger.
Und während die Schlafmützen des DGB lieber mit den Bossen gekungelt haben und für den Erhalt von „Arbeitsplätzen“ – die am Ende doch wegfielen – jede noch so mistige Sauerei abgenickt haben, angefangen von Werksverträgen, Lohnverzicht, Mehrleistung und dergleichen mehr, haben sie sich sauber die Mitglieder und damit die Basis verleidet, während die Sparten Zulauf haben.

Wer statt des Dahinters dieses famosen Gesetzes um des eigenen Vorteils willen nur gesehen hat, wie man Konkurrenten an die Wand klatschen kann und dafür neben der genau für diese konkurrierenden Abschlüsse gedachten Tarifautonomie (nach der eben jeder „Arbeitgeber“ mit jeder Gewerkschaft verhandeln kann und im Sinne der Tarifpluralität mehrere Abschlüsse nebeneinander gelten können und dann die Vorteilsregelung greift) das Streikrechts als faktisch einzigen Machtfaktor der Arbeiter kastriert, ohne den Finger zucken zu müssen, darf sich jetzt nicht beschweren, wenn er „auf die Fresse“ (Nahles®) bekommt…

…dass diese über gelbe Gewerkschaften natürlich auch ausgehebelt werden kann, was glücklicherweise selten passiert, und für diese Nummer so ein klitzekleinwenig im Grundgesetz herumgepfuscht wurde, sei nur so nebenbei erwähnt.

Aber hier ging es ja um Schweinefleisch, wobei die Kindergärten ja nicht einmal staatliche waren.

Und die BLÖD macht sich wieder einmal mehr zum medialen Denunziationsmedium und puscht Probleme, die keine sind…

5 08 2019
haimart

Eben. Darum geht es. Probleme zu schaffen, wo keine sind. Und natürlich werden auch andere Gewerkschaften beschnitten. Auch die GDL hat massiv an Einfluss verloren. Und es gibt auch noch andere. Aber das mit der IG Metall war gerade aktuell und unser Fokus wurde bewusst eben aufs Schweinefleishc gelenkt, weil sinst könnte man ja vielleicht noch dahinter kommen, dass unsere Demokratie, nicht die Herrschaft des Volkes bedeutet.
https://haimart.wordpress.com/2018/11/22/verlacht-von-der-staatsgewalt/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.