In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CDLVII)

24 08 2019

Es lagert Irena in Käsmark
im Kühlschrank ein kleines Gefäß Quark.
Sie sagt: „Vor dem Essen
kann ich schon vergessen,
wo ich alles, während ich les, park.“

Kristiina galt in Avanduse
im Schauspiel nicht gerade als Duse.
Als Mimin entbehrlich
gibt sie nun ganz ehrlich
für bessere Künstler die Muse.

Isst Matúš ein Ei in Kniebeuger,
so kauft er’s direkt beim Erzeuger.
Er will, dass die Eier
vom Huhn sind, geheuer
ist ihm sonst nur von einem Säuger.

Kirunda baut sich in Mbale
ein Tauchbecken, und zwar für Wale.
„Das ist technisch möglich,
allein, es wird kläglich,
weil ich nicht weiß, wie ich’s bezahle.“

Saunierend liest Imrich in Lizenz
die Zeitung meist während des Sitzens.
Oft wellt sich der Bogen,
wird nass und verzogen.
Er liest sie halt während des Schwitzens.

Miguel hatte jüngst in Fraijanes
recht viel zu tun. Statt eines Planes
half Improvisieren.
Das kann dazu führen
dass er nichts schafft wegen ’nes Zahnes.

Es kauft Béla Creme in Neustuben
in mehreren sehr großen Tuben.
Die sind für zehn Söhne,
und das ist das Schöne:
es reicht eine für alle Buben.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: