Bätschi

17 10 2019

„… die Politik endgültig verlassen werde. Nahles wird auch ihr Bundestagsmandat niederlegen und sich ganz auf eine Karriere nach dem…“

„… noch nicht offiziell mitgeteilt worden sei. Allerdings erinnere sich in der SPD kaum noch ein Funktionsträger an die Vorsitzende, weshalb ihr Rückzug ohne jede…“

„… der Presse erklärt habe, dass sie sich nicht mehr in die politischen Geschäfte ihrer Partei einmischen, sondern sich nur doch da äußern wolle, wo dies garantiert ohne Folgen bleibe. Da dies ihrer bisherigen Tätigkeit entspreche, werde sich also keine…“

„… sich gerne in der Fleischwarenindustrie als Managerin versuchen würde. Nahles kenne sich mit Gammelfleisch sowie nicht mehr zu rettenden Unternehmen aus, denen sie mit nicht mehr ganz zeitgemäßen Rezepten einen modernen…“

„… der Hauptstadtflughafen bisher über einen personell ausreichend besetzten Planungsstab mit vertrauenswürdiger Kompetenz verfüge. Es sei ohnehin nicht vorgesehen, zusätzliche Mitglieder zu berufen, die ihr Gehalt ohne Gegenleistung im…“

„… sich der Industrieverband Klebstoffe auch ohne Nahles bestens repräsentiert fühle. Zwar habe sie in eindrucksvoller Weise demonstriert, wie man verantwortungsvolle Partei- und Regierungsämter ohne störende Sachkenntnis besetzen könne, dies reiche aber in der Wirtschaft nicht aus, um eine…“

„… dass sie sich als freie Wahlkampfrednerin selbstständig machen könne. Erste Angebote seien von der FDP gekommen, die jedoch darauf bestanden hätten, dass Nahles ausschließlich für die Grünen als…“

„… ein Personality-Magazin herausgeben wolle. Die erste Nummer der Bätschi sei von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck ohne Kommentar wieder…“

„… als Sprecherin des Bundesverbandes der Deutschen Industrie fungieren wolle. Der Verein habe dies umgehend bestritten, da es ihm bisher sehr gut gehe und niemand die Absicht besitze, dies mutwillig zu…“

„… verzichte die Tafel in Nahles’ Heimatort auf ihre Mitarbeit, da dies mutmaßlich zu sozialen Unruhen in der…“

„… das Mandat nicht neu besetzt werden müsse. Der Wahlkreis sei ohnehin in Zukunft nicht mehr in der Lage, einen Kandidaten in den…“

„… innerhalb weniger Stunden mitgeteilt habe, dass das Dschungelcamp bereits bis einschließlich 2099 vollständig…“

„… keinen Gedöns-Posten zu vergeben habe. Außerdem wolle Schröder sie nicht in seine…“

„… sich mit dauerhaften Tieferlegungen sehr gut auskenne und eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau professionell erarbeite. Die Deutsche Bahn AG wolle jedoch von einer Zusammenarbeit beim Stuttgarter Projekt S21 Abstand nehmen, da sie aussichtslose Situationen mit schlechter PR nicht einer Führungskraft überlassen wolle, die weder von Führung noch von…“

„… den Landfrauenverband leiten wolle. Der Kreis habe allerdings mit sofortiger Selbstauflösung gedroht, wenn Nahles ihre Kandidatur nicht umgehend…“

„… für die SPD zur Verfügung stehen würde, wenn sie das Amt einer Mobbingbeauftragten bekleiden dürfe. Sie habe genügen Erfahrung, um sich in die…“

„… sich um ein Missverständnis handeln müsse. Das Deutsche Flachdisplay-Forum suche zwar Lobbyisten, fordere aber dafür eine durchaus niveauvolle und…“

„… die Situation der Partei sich innerhalb der nächsten Jahre sicher nicht verbessern werde. Es sei allerdings noch nicht entschieden, ob für eine ab sofort ständig tagende Wahlkommission auch eine Leiterin gesucht werde, die die Kandidaten für die Parteispitze auf sämtlichen…“

„… dem Bundesverband Deutsche Startups ein Angebot unterbreitet habe. Nahles wolle sich gezielt um Unternehmen kümmern, die in die Insolvenz gingen, da sie am Kundenbedarf vorbei produziert hätten, um sie für einen Wechsel in ein politisches Amt oder einen…“

„… die Bundesagentur für Arbeit mit dem im Ministerinnenamt gewonnenen Fachwissen beraten könne. Sie wolle vornehmlich neue Sanktionen für Erwerbslose unter 25, Einsparungen bei Kindern und Jugendlichen sowie eine Verschärfung der Zumutbarkeitsregelungen für chronisch Kranke und mehrfach…“

„… eine Parteigründung ausgeschlossen werden könne. Kramp-Karrenbauer habe sich zwar in internen Gesprächen für eine Zukunft ohne Union entschieden, sei aber nicht sicher, ob sie sich eine Doppelspitze mit Nahles ernsthaft im…“

„… übereingekommen seien, dass sie die beste Ansprechpartnerin für die B2B-Kommunikation, für Verbraucher und Umweltverbände sein könne. Vorstand und Aufsichtsrat der Volkswagen AG sähen in Nahles vor allem deshalb eine durchaus qualifizierte Kraft, weil ihr Stil sich hervorragend mit dem Dieselskandal und den sich daraus ergebenden Veränderungen im…“


Aktionen

Information

3 responses

17 10 2019
Siewurdengelesen

Da entsteht doch glatt der Hauch eines Anfluges von Verdacht, dass Frau Nahles wie weiteres Führungspersonal der SPD gar keine Überzeugungstäterin war, sondern nur aus Karrieregründen in dieser Partei ist.

Die paar Männeken, die wirklich noch wenigstens etwas für die Allgemeinheit im Sinn hatten/haben, sind ja entweder tot oder werden permanent ausgebootet so wie jetzt Hilde Mattheis.

Einerseits ist Politik unter dem Label einer Partei mehr als nur Quatsch und die parlamentarische Demokratie dank der Zwangsjacke des Systems ohnehin nur noch Fassade.

Andererseits wöllte mir auch mit knapp 50 Lenzen mal nach beruflich Neuorientierung sein und ich mich mehr dem Privatleben widmen.

Als Arbeit nur noch das, was Spass macht und mehr Freizeit ist schon ein schöner Gedanke. Unter anderem klappt das dank dieser Trulla und ihrer Partei für die meisten erst ab 67 und wenn es nach noch anderen ginge, noch später und meist ebenfalls im Gegensatz zu ihr ohne den für die gesellschaftliche Teilhabe nötigen finanziellen Background.

Aber sie spendet dann sicher für die Tafeln…

17 10 2019
bee

Parteien dienen bekanntermaßen der Wirtschaft als Institutionen für den Testlauf, ob das hinterher für Vorstände, Aufsichtsräte oder höheres Management gedachte Personal bar jeder Vernunft bereit ist, für Geld buchstäblich alles zu tun, auch gegen die eigenen Interessen. Dass man wegen Dummheit, Unfähigkeit oder moralischer Defizite aussortiert wird, muss nichts bedeuten; ein stabiler Aktienkurs verträgt kleine Ausreißer und eine gute Rechtsabteilung bügelt solche Fehler aus. Insofern sollte sich auch niemand Hoffnungen machen, ein Verkehrsminister, für dessen brechreizerregende Inkompetenz man einem Jura-Erstsemester einen Schlagring durch die Frontzahnreste gedroschen hätte, würde nicht sofort nach seinem Rauswurf aus dem Kabinett ein Beratervertrag in den Rücken genagelt, für den er als Cheflobbyist die Minister des vergangenen Jahrzehnts als korruptes Gewürm anpöbeln darf. Das System ist nicht fehleranfällig, es ist bereits ein Fehler

17 10 2019
Siewurdengelesen

So kann man´s auch sagen;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.