Bürgerliche Rechte

6 11 2019

„Außerdem werden wir diesen ökostalinistischen Terror der langhaarigen Bombenleger nicht mehr tolerieren!“ „Ja Herrschaftszeiten!“ „Richtig!“ „Wir werden uns gegen die Wahnsinnigen durchsetzen!“ „Wieso?“ „Wieso was?“ „Durchsetzen. Warum will sich die CSU da durchsetzen?“ „Weil die Grünen sonst die Wahl gewinnen.“

„Also haben Sie nichts in der Hand?“ „Wir als CSU haben immer die bessere Politik in der Hand!“ „Das will ich meinen!“ „Aber sicher doch!“ „Und wir als CSU sind immer schon für Umweltschutz gewesen. Nicht für mehr Umweltschutz, aber für Umweltschutz, wo wir ihn jetzt schon für einen wichtigen Standortfaktor ansehen.“ „Sehr gut!“ „Das heißt, wenn die Mehrheit der Wähler für eine ökologisch-soziale Wende ist, dann wollen Sie die nur da, wo sie sich nicht vermeiden lässt.“ „Wir als CSU…“ „Sie haben sich also von der Vorstellung einer Mehrheit, die nicht nur aus Versehen, sondern auch aus inhaltlichen Motiven zustande kommt, inzwischen komplett verabschiedet.“ „Das kann auch nur einem linksgrünen Spinner einfallen!“ „Ja Herrschaftszeiten!“ „Kruzifix!“ „Wir legen ja gar keinen Wert auf eine Mehrheit aus Ökotaliban und Terrorveganern, wir wollen und wir werden unsere Wähler nicht im Stich lassen im Kampf um die verdiente Freiheit des…“ „Dass Ihre Wählerschaft damit schrumpft wie Ihr Hirn beim Betreten eines Bierzeltes, das merken Sie natürlich nicht.“ „Das muss sich eine stolze Partei wie die CSU nicht anhören!“ „Deshalb haben Sie ja auch immer noch die absolute Mehrheit.“ „Werden Sie jetzt nicht komisch, Sie grün angestrichener Linksfaschist!“

„Vielleicht irre ich mich ja, aber wo wollen Sie den Grünen denn Stimmen wegnehmen?“ „Jetzt fragen Sie halt nicht so deppert. Im Westen!“ „Das weiß man doch!“ „Im Osten hat es ja auch keinen Zweck mehr, Sie Kulturbolschewik!“ „Die CSU will doch bestimmt ein Ziel damit verfolgen, sehe ich das richtig?“ „Wir wollen endlich wieder ein geeintes Vaterland!“ „Halleluja!“ „Wir vollenden die Wende!“ „Das habe ich doch irgendwo schon mal gelesen?“ „Das bilden Sie sich ein, Ihr seid ja alle permanent bekifft!“ „Hähähä!“ „Und dass die Union im Osten die Geschäftstätigkeit einstellt und das Land nach Kräften spaltet, das ist in Ordnung?“ „Wir kooperieren da mit den rechten Bürgerlichen, beziehungsweise es sind eigentlich bürgerliche Rechte, aber das verstehen Sie sowieso nicht.“ „Das heißt, sie wollen dort mit Nazis koalieren, weil deren Hauptfeind auch die Grünen sind.“ „Das ist ungeheuerlich!“ „Ja Herrschaftszeiten!“ „Aber das muss man ihm lassen, er begreift schnell.“

„Was machen Sie, wenn in zehn Jahren plötzlich die Temperatur ansteigt und der Meeresspiegel gleich mit?“ „Junger Freund, wenn es Ihnen noch nicht aufgefallen sein sollte: Bayern liegt nicht an der Nordseeküste.“ „Die Grünen gibt es dann immer noch und die Temperaturen können Sie auch nicht den Einwanderern in die Schuhe schieben.“ „Das ist eine typisch linksgrüne Provokation!“ „Die Wirtschaft kann sich diese ständige Zerstörung des Standortes durch Ökohetze nicht gefallen lassen!“ „Daher lässt sie lieber durch den Klimawandel ihre Standorte von der Bildfläche entfernen?“ „Sie gehen mir langsam auf den Geist mit Ihrer linken Schwarzmalerei!“ „Deshalb haben Sie seinerzeit auch herumgetönt, dass Umweltschutz Staatsziel wird. Und den Baum haben Sie sicher auch nur zum Spaß umarmt, weil Sie gerade keinen Geldkoffer zur Hand hatten.“ „Ja Herrschaftszeiten!“ „Deshalb haben Sie auch so lange die Rechtsextremisten bei jeder Gelegenheit nachgeäfft und sich gewundert, dass die Leute dann doch lieber gleich das Original wählen.“ „Hören Sie mir eigentlich zu!? Genau darum werden wir diese Linksfaschisten nicht nachmachen, sondern auf die harte Konfrontation setzen!“ „Richtig so!“ „Sakradi!“ „Und wenn sich irgendwann herausstellt, dass Sie mit Ihrem ganzen ideologischen Gerümpel die Karre vor die Wand gefahren haben?“ „Haben Sie eine Glaskugel!? Welche Politik wir wann nachmachen, das lassen Sie doch bitte unsere Sorge sein!“

„Und was passiert, wenn die Union gar nicht ohne die Grünen regieren kann?“ „Jessasmaria!“ „Pfui Deifi!“ „Herrschaftszeiten!“ „Dann werden wir diesen Kümmeltürken zeigen, dass sie sich ihre Biodiktatur abschminken können!“ „Jawoll!“ „Sehr richtig!“ „Das wird natürlich ganz spannend, wenn die Grünen den Kanzler stellen, aber was weiß ich schon. Sie wollen das ja unbedingt durchsetzen.“ „Wer will hier was durchsetzen, Sie Witzbold!?“ „Sie haben doch eben noch gesagt, dass Sie sich gegen die Grünen durchsetzen müssen, weil die sonst die Wahl gewinnen.“ „Ja, aber so war das ja auch gar nicht gemeint. Die sind doch gegen die Union sowieso chancenlos.“ „Richtig!“ „Kruzifix!“ „Und wozu braucht man dieses Geschrei? Um die eigenen Leute zu beruhigen?“ „Ja sicher, und die anderen auch. Die außerhalb der CSU.“ „Verstehe, das heißt dann, Sie wollen mit den Grünen regieren, da die ja die Wahl verlieren, und deshalb müssen Sie nur noch dafür sorgen, dass sie die Wahl verlieren.“ „Ja, so ähnlich. Aber davon verstehen Sie halt nichts, das nennt man Strategie.“ „Und wenn tatsächlich noch so ein kleines bisschen fehlt, was machen Sie dann?“ „Was soll denn da fehlen?“ „Denken Sie nur mal an die letzten Wahlen im Osten. Wenn da ein paar Sitze fehlen, vielleicht nur einer? oder zwei?“ „Da sieht man mal, was Sie von Strategie verstehen! Raten Sie mal, warum wir diesmal nicht die SPD angreifen!“


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: