Blabla and Order

2 08 2020

Kein Tag vergeht, an dem nicht die Rechtspresse röhrt. Die Polizei solle härter durchgreifen, jeder habe sich in Deutschland an Recht und Gesetz zu halten, und wenn bei der Gelegenheit den Beamten die Sicherung durchbrennt, dann liegt das halt an den vielen Ausländern, an Merkel, Bill Gates und den Radfahrern. Dass sie aber auch ganz anders kann, zeigte sie jüngst in Berlin, wo 15.000 asoziale Arschlöcher aus rechten und psychotischen Kreisen dafür demonstrierten, unschuldige Menschen mit COVID-19 infizieren zu dürfen. Selbstverständlich gab es polizeiliche Auflagen. Die wurden ignoriert, dafür wurden sie auch nicht kontrolliert. Mit dem Abbruch der Versammlung war der Schaden längst eingetreten. Die Blabla-and-Order-Fraktion nennt das üblicherweise rechtsfreie Räume. Ob sie den einzigen funktionsfähigen Wasserwerfer für die nächste Demo gegen linksfaschistische Klimahetzer polieren müssen, weil sonst das Menschenrecht auf einen SUV abgeschafft wird? Man weiß so wenig. Alle weiteren Anzeichen, dass die Polizei nicht auf Gleichgesinnte schießt, ob in Uniform oder in Zivil, wie immer in den Suchmaschinentreffern der vergangenen 14 Tage.

  • ddr drogen: Das landete alles im Kaffeeersatz.
  • spd kanzlerin: Die einzige Aufgabe, bei der Scholz eine gute Figur machen würde.
  • corona ferienwohnung: Finden Sie das nicht etwas umständlich für die Quarantäne?
  • kneipe einrichtung holz: Irgendwas muss da ja arbeiten.
  • vegetarische bücher: Wir empfehlen Esspapier.
  • lindner am grill: Jetzt grillen sich die Würstchen schon selbst.
  • pflege in asien: Wenn wir die ganzen Pflegekräfte nach Deutschland holen, schicken wir dann unsere dahin?
  • pizza schleudern: Ich würde sie nicht mal waschen.