#abgebrüht

13 05 2021

„… von der viele gesundheitsschädigende Effekte ausgehen würden. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung werde daher mit einem sofortigen Verbot von Kaffee die …“

„… zahlreiche Wirtschaftsbetriebe vom Handel mit Kaffee und der Herstellung kaffeehaltiger Getränke leben würden. Ein bundesweiter Protest sei für die kommende Woche angekündigt worden, um die Fehlentscheidung der CSU-Politikerin in…“

„… habe die Bundesregierung eine Studie vorgelegt, nach der zehn bis zwanzig Tassen Kaffee auf Kinder eine gefährliche Wirkung haben könnten. Die mit einer Boulevardzeitung aus dem Springer-Verlag und einer PR-Agentur erstellten Forschungen seien ein deutlicher Hinweis, dass allein durch Koffein eine tödliche…“

„… auch wirtschaftliche Erwägungen in der Kaffeefrage eine entscheidende Rolle gespielt hätten. So sei der Konsum immer mit einer Zahlung an ausländische Erzeuger verbunden, die meist auch außerhalb der EU säßen. Altmaier wolle dies durch vermehrten Verbrauch einheimischer Produkte wieder ausgleichen, so dass auch deutsche Konzerne wieder Einnahmen aus dem Kauf von…“

„… es zunächst nur ein Verbot des Besitzes und Inverkehrbringens gebe. Der Drogen- und Suchtrat werde auf Anweisung von Ludwig Gründe für die Entscheidung des Gesetzgebers bis zum…“

„… hätten sich hundert Kinderärzte gegen den Konsum von Kaffeegetränken ausgesprochen. Die inzwischen als Einstiegsdroge klassifizierte Substanz müsse schnellstmöglich aus dem…“

„… seien die kaffeekritischen Äußerungen durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Laschet lehne jede positive Bewertung der Suchtstoffe durch andere Wissenschaftler als Beeinflussung der öffentlichen Meinung ab und werde sie notfalls auch durch strafrechtliche…“

„… könne Kaffee wie viele andere Stoffe auch körperliche oder psychische Abhängigkeit auslösen. Da die meisten anderen Substanzen jedoch nicht verboten seien, werde Ludwig das Verbot eines bereits illegalen Rauschgiftes jedoch nicht …“

„… für ein kaffeefreies Land eintrete. Laschet habe darauf hingewiesen, dass es zu Zeiten Karls des Großen überhaupt keinen Kaffee gegeben habe, da dieser erst durch islamistische Terroristen aus Arabien in die…“

„… dass mehrere Schauspieler sich hätten im Koffeinrausch filmen lassen. Die mit dem Hashtag #abgebrüht verbreiteten Szenen seien vordergründig zwar eine Aufforderung, durch eine bewusst herbeigeführte Kaffeevergiftung Suizid zu begehen, würden dies aber durch ironische…“

„… eine Rösterei in Berlin-Neukölln durch Mitglieder eines SEK ausgehoben worden sei. Der syrischen Familie gehöre auch ein Café im selben Bezirk. Seehofer betrachte diese Aktion als ersten gelungenen Schlag gegen die Clankriminalität, der ausländischen Sippen im Drogenmilieu zu den…“

„… als neue Volkskrankheit bezeichnet habe. Auch die SPD seien unter Scholz als Kanzler bereit, die Kriminalisierung der Kaffeesucht durch harte Strafen und ein Anti-Drogen-Programm für…“

„… jetzt verhindern wolle, dass sich im Kölner Bahnhofsviertel eine Espresso-Szene bilde. Es seien erste Nordafrikaner gesichtet worden, die Kindern und Jugendlichen Heißgetränke angeboten hätten, um sie anzufixen. Der nordrhein-westfälische Innenminister Reul rate dringend zu einer Armlänge Abstand einzuhalten und die…“

„… hätten zwanzig der Schauspieler bereits die Löschung ihrer Videobeiträge betrieben, da der Regisseur sie in die Irre geführt hätte. Eine aus dem Tatort bekannte Darstellerin sei mit der Information, es handle sich um Kindermord durch Koffein, so dass aus dem Blut der Leichen die zum Überleben von Reptiloiden notwendigen…“

„… dass Tee trotz eines erheblichen Gehaltes an Koffein weiterhin frei verkäuflich bleibe. Ludwig rechtfertige dies damit, dass Tee kein Kaffee sei und daher nicht mit einem…“

„… fahre die Springerpresse inzwischen eine Hetzkampagne gegen Politikerinnen und Politiker der Grünen, die vor dem Verbot Kaffee konsumiert hätten. Der Deutsche Presserat wolle hier aber nicht einschreiten, da die veröffentlichten Fotos von Landesministern sowie der Vorsitzenden und Kanzlerinnenkandidatin immerhin Straftaten in…“

„… der Drogenkonsum in den Grenzregionen zunehme. Die Bundespolizei beobachte inzwischen bis zu dreihunderttausend Bürger, die die Grenze zu den Niederlanden überqueren würden, um in den sogenannten Coffeeshops, die neben Cannabis nun auch Cappuccino, Latte macchiato sowie…“

„… sei dem Zoll auf dem Flughafen München mit einer Menge von achtzehn Kilo vakuumiertem Schonkaffee der bisher größte Fund in der noch jungen Geschichte des Schmuggels von…“

„… habe die Frankfurter Polizei die Wohnung der bekannten Rechtsanwältin durchsucht. Die in der Küche sichergestellten Mokkatassen sowie die dazu gehörenden Löffel seien ausreichend gewesen für eine vorläufige Festnahme, wie sie auch ein Fixerbesteck bei einer auf frischer Tat ertappten…“

„… eine Bevormundung der Bürger darstelle, die mit dem Grundgesetz nicht zu vereinbaren sei. Auch bei nachgewiesener gesundheitsschädlicher Wirkung handele es sich um deutsches Kulturgut, das den bewussten, verantwortungsvollen Genuss eigenverantwortlicher Menschen im Vertrauen auf die Vernunft voraussetze. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung lehne ein Alkoholverbot als unverhältnismäßigen Eingriff in die…“


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: