Neue Technologien

16 11 2021

„… die Gefahren, die von dieser Entwicklung ausgehen würden, jetzt noch gar nicht überblicken könnten. Nach Ansicht der alternativen Ingenieure sei das Automobil in der Zukunft für eine Vielzahl von Todesfällen im…“

„… sei eine vernünftige Benutzung des Autos in Deutschland nicht möglich. Dass dies in anderen Staaten behauptet werde, sei für viele Kritiker der Kraftfahrt nur ein Hinweis darauf, dass es noch keine verlässlichen Studien zu den Auswirkungen der neuen technischen…“

„… die medizinische Erkenntnis, dass jede Beschleunigung, die über die Fahrt in einer Kutsche hinausginge, unmittelbar tödliche Folgen für einen Menschen haben könne, in zahlreichen Artikeln und Internetvorträgen dargelegt habe. Einen Beweis für diese These müsse Streeck nicht erbringen, da er es in einer Veröffentlichung gelesen habe, die er selbst im Rahmen einer…“

„… hätten Fußgängerüberwege noch nie einen Unfall mit Personenschaden verhindert. Lindner sei nicht davon überzeugt, dass ein bußgeldbewehrter Zwang zum Anhalten ein Menschenleben rette, und werde notfalls vor dem Bundesverfassungsgericht für die Selbstbestimmung der…“

„… sei Deutschland nur für einen sehr kleinen Teil des Personenverkehrs verantwortlich. Die CDU wolle die Verantwortung erst übernehmen, wenn sich bevölkerungsreichere Nationen wie China oder die Vereinigten Staaten zu einer gemeinsamen vertraglich festgelegten Lösung der zukünftigen…“

„… einen nicht zu rechtfertigenden Eingriff in die Gesellschaft nach sich zöge. Lindner lehne vor allem die Möglichkeit ab, dass sich Bürger, die nicht als Lobbyisten, Parteifunktionäre oder durch andere Formen der organisierten Kriminalität die Mittel zum Erwerb eines Automobils hätten, anders als zu Fuß bewegen dürften. Dies widerspreche der liberalen Idee einer freiheitlichen…“

„… die Risiken, die von Sicherheitsgurten ausgehen würden, noch nicht genau erforscht worden seien. Solange es möglich sei, nach der Verwendung eines Anschnallgurtes an Leberkrebs, einem Schlangenbiss oder Herzinfarkt zu sterben, dürfe die Medizin nicht leichtfertig raten, sich in einem Auto anzuschnallen und den…“

„… den Schiffsverkehr erheblich aufhalte, wenn überall Autobahnbrücken über die Wasserstraßen gebaut würden. Die Kosten für den Straßenbau dürften keinesfalls der Allgemeinheit aufgebürdet werden, die zum großen Teil gar keine Automobile besäßen und deshalb für eine Minderheit ihre…“

„… seit Generationen am Bau von Kraftwagen geforscht worden sei. Viele der Ingenieure, die den Verbrennungsmotor oder die Einzelradaufhängung entwickelt hätten, seien heute tot, was sicher nicht zufällig, sondern aus Gründen des…“

„… keinesfalls bei Regen zu fahren. Zahlreiche Scheibenwischerskeptiker wie Streeck seien davon überzeugt, dass staatlicher Scheibenwischerzwang der Grund für Unfälle auf regennasser Fahrbahn sei, wenn gleichzeitig überhöhte Geschwindigkeit und defekte Bremsen als zufällig eintretendes…“

„… es erst durch das Automobil zu einer Gefahr werde, sich alkoholisiert im Straßenverkehr zu bewegen. Kubicki lehne es daher kategorisch ab, Betrunkene schlechter zu stellen, da diese ebenso unveräußerliche Freiheitsrechte in der…“

„… die Energiesteuer nur dazu diene, Lücken im Staatshaushalt zu schließen. Dies dürfe nicht dazu führen, durch Propagierung des Autofahrens die freiheitsfeindliche Gestaltung eines…“

„… die Sicherheit des Straßenverkehrs in der öffentlichen Diskussion immer wieder bewusst falsch dargestellt werde. Wissing habe erneut darauf hingewiesen, dass weniger Flugzeuge abstürzen als Autos verunglücken würden, was durch eine stark verfälschte Balance in der Darstellung von…“

„… gerne im volltrunkenen Zustand mit überhöhter Geschwindigkeit durch eine Spielstraße fahre. Kubicki betrachte dies als Ausdruck seiner bürgerlichen Freiheit, die er als angesehenes…“

„… ein Tempolimit mit der Kutsche innerhalb weniger Sekunden umsetzbar sei, während dies für den Straßenverkehr seit Jahrzehnten nicht habe erreicht werden können. Die Liberalen würden die Popularisierung des Autos erst dann mit anderen Parteien betreiben, wenn neue Technologien für dies Problem…“

„… es statistisch erwiesen sei, dass in den letzten Jahren mehr Autofahrer als Reiter vor oder nach dem Auslösen eines Airbags verunfallt seien. Dies müsse sich zum Beispiel auch auf Leistungen der deutschen Versicherungswirtschaft auswirken, die nicht mit den Kosten für die…“

„… müssten Maßnahmen zur Eindämmung der Gefahren im Straßenverkehr verhältnismäßig sein und dürften nicht auf alle Bürger ausgedehnt werden. Die Beschränkung einer Fahrerlaubnis auf die Besserverdienenden könne beispielsweise durch die Anhebung der Verkaufspreise für Neuwagen unterstützt werden, wenn dies sozial abgefedert werde, indem Besserverdienende bis zu 300% der Kaufsumme durch eine Rückzahlung ihrer…“

„… nicht bestritten habe, dass er das Auto für nicht gesellschaftsfähig halte und es bei einer Regierungsbeteiligung der FDP verbieten wolle. Nichtsdestotrotz lehne Lindner jede Form eines Fahrverbots auch bei mehrmaligen schweren und vorsätzlichen Verstößen gegen die StVO generell ab und werde lieber nicht regieren, als sich gegen die Interessen der Leistungsträger im…“


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: